Battlefield 2042 – Gefrustete Fans wollen sich über Petition ihr Geld zurückholen

Battlefield 2042 befindet sich immer noch in einer schwierigen Phase nach dem Start. Eine Fülle von Spielfehlern und ein Mangel an neuen Inhalten haben die langjährigen Fans der Serie enttäuscht und Neueinsteiger abgeschreckt. Trotz der anhaltenden Probleme mit dem Spiel gibt es zwar eine engagierte Spielerbasis, aber die Aktivitätszahlen sind seit der Veröffentlichung gesunken. Erschwerend kommt hinzu, dass eine Petition zur Rückerstattung von Battlefield 2042 bereits einige Unterschriften erhalten hat.

Die Petition beschreibt dies so:

“Vielen Verbraucherberichten zufolge haben Electronic Arts und DICE viele Versprechen bei der Markteinführung nicht eingehalten, und Battlefield 2042 wurde als unspielbar gestartet. Selbst heute noch weist Battlefield 2042 Bugs auf, die das Spielerlebnis so drastisch verändern, dass es von vielen Community-Mitgliedern als unvollendet angesehen wird. Tatsächlich war Battlefield 2042 so schlecht gemacht, dass sogar Steam, ein hoch angesehener Anbieter von PC-Videospielen, seinen Kunden eine vollständige Rückerstattung gewährt.
Wenn du diese Petition unterschreibst, kommst du einer Rückerstattung für Battlefield 2042 einen Schritt näher. Angenommen, diese Petition erhält 50.000 Unterschriften oder mehr. In diesem Fall ist einer der besten Anwälte für Sammelklagen im ganzen Land bereit, unseren Fall gegen EA zu übernehmen.”

Solltet ihr euch auch beteiligen wollen, geht es hier zur Petition. Und falls ihr selbst noch nicht spielen konntet, schaut euch gerne unseren Test zum Game an.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Nick Erlenhof

Hitoshura, Sith & FOXHOUND-Spectre

No comments yet.

Leave Your Reply