Ryu Ga Gotoku Studio – Weggang von mehreren Veteranen bekanntgegeben

Der Schöpfer von Yakuza, Judgment und Super Monkey Ball, Toshihiro Nagoshi, verlässt SEGA nach mehr als dreißig Jahren im Unternehmen. Bloomberg berichtete bereits Anfang des Jahres über den Weggang des Entwickler-Veteranen, doch nun wurde die Nachricht offiziell gemacht. Nagoshis Mitstreiter und Produzent der Yakuza-Serie, Daisuke Sato, wird das Unternehmen ebenfalls verlassen.

“Da ich SEGA verlasse, verlasse ich auch meine Position als Leiter des Ryu Ga Gotoku Studios. Ich möchte mich bei den Fans bedanken, die uns und die Yakuza-Serie über viele Jahre hinweg unterstützt haben. Ihr habt meine aufrichtige und tiefste Dankbarkeit”, sagt Nagoshi in seiner Abschiedsnachricht.

Mit dem heutigen Tag wird ein neues Ryu Ga Gotoku Studio geboren, in dem die Serie weiterleben wird. Obwohl ich nicht genau weiß, was sie erschaffen werden, glaube ich, dass die neue Generation das Fundament, das wir über die Jahre aufgebaut haben, weiter ausbauen und der Welt großartige Spiele liefern wird. Um das zu erreichen, müssen auch sie weiter lernen, sich selbst herausfordern und wachsen. Ich bitte Sie, die Bemühungen des Studios weiterhin zu unterstützen.”

“Ich möchte Ihnen allen noch einmal meine tiefste Wertschätzung aussprechen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Bleiben Sie dran für die vielen Neuanfänge!”

Masayoshi Yokoyama, ein ebenfalls langjähriger Yakuza-Entwickler, wird die Leitung des Ryu Ga Gotoku Studios übernehmen.

“Ich werde nicht sagen: “Bitte glaubt an uns!” Wir werden weiterhin unser Bestes geben und unsere Spiele für sich sprechen lassen”, sagt Yokoyama. “Und ich hoffe, dass ihr die zukünftigen Unternehmungen von Nagoshi und Sato, die sich genau wie wir auf eine neue Reise begeben, unterstützt und beobachtet.

Yokoyama bestätigt auch, dass eine Fortsetzung zu Yakuza: Like a Dragon in Entwicklung ist, das die Geschichte von Ichiban Kasuga fortsetzen wird.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Nick Erlenhof

Hitoshura, Sith & FOXHOUND-Spectre

No comments yet.

Leave Your Reply