Metro Exodus – Kurz vor dem Steam-Release erscheint ein zweites DLC mit Open-World

Seit fast einem Jahr dürfen Konsolenspieler bereits in den Genuss des postapokalyptischen Ego-Shooters Metro Exodus kommen, das 2019 nicht nur Top-Kritiken abstauben konnte, sondern auch von Microsoft in den Xbox Game Pass aufgenommen wurde. Lediglich Nutzer von Steam schauten dabei durch die Finger, denn ein exklusiver Deal mit dem EPIC Games Store hat den Release gleich für ein ganzes Jahr nach hinten verschoben. Dieses Jahr der Exklusivität neigt sich jedoch bald dem Ende zu und diesen nahenden Veröffentlichungs-Termin nimmt man bei den Entwicklern von 4A Games und Publisher Deep Silver augenscheinlich zum Anlass, kurz davor noch sein zweites Story-DLC zu veröffentlichen. Sam’s Story lautet dieses und verfrachtet euch noch einmal in ein weitläufiges Open-World Gebiet, voll mit unbekannten Gefahren.

Wie bereits im Namen entlarvt schlüpft ihr im zweiten DLC in die Rolle von Sam, der Kennern der Reihe als persönlicher Leibwächter von Oberst Miller noch ein Begriff sein sollte. Dieser landete keineswegs freiwillig im postapokalyptischen Russland sondern war schlichtweg zur falschen Zeit am falschen Ort. Als die Endzeit ausbrach stand dieser als Wache an der amerikanischen Botschaft in Moskau, ehe sein Leben in der namensgebenden Metro begann. Seinen Traum in die Heimat zurückzukehren hat er aber nicht aufgeben, weswegen es nun eure Aufgabe ist, sich in seiner Haut einen Weg durch das gefährliche Vladivostok zu bahnen, um die Heimreise antreten zu können. Diesen Entschluss hat er Artjom zu verdanken, der den Bewohnern im Untergrund während dem Hauptspiel aufgezeigt hat, dass ein Leben an der Oberfläche möglich ist.

Entgegen dem ersten DLC Two Colonels, wo wir in die Rolle von Kyrills Vater schlüpften und uns durch lineare Levels innerhalb der Metro kämpften, erwartet Sam ein Open-World Gebiet, das eine ähnliche Größe wie die Areale in der Handlung aufweist. Gemäß der offiziellen DLC Beschreibung von 4A Games erwarten uns dort bisher unbekannte Mutanten, die es mit neuen Waffen zu bekämpfen gilt. Der gestrandete Amerikaner ist aber nicht alleine, denn im Verlauf der Handlung trefft ihr dabei auch auf neue Mitstreiter, die euch bei eurem Ziel tatkräftig unterstützen. Wir gehen davon aus, dass sich der Ausgang der Erweiterung wie schon im Hauptspiel danach richten wird, welches Verhalten ihr als Sam an den Tag gelegt habt, womit mit einem guten und schlechten Ende zu rechnen ist.

Sam’s Story erscheint am 11.Februar 2020 für PC, Playstation 4, Xbox One und Google Stadia. Wieviel der neue spielbare Abschnitt kosten wird, das ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt, Fans sollten aber mindestens mit einem Preis von 19,99 € rechnen.

Metro Exodus ist am 15.Februar 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One erschienen. Wie sich der postapokalyptische Shooter bei uns im Test geschlagen hat, lest ihr HIER.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte