Indie Smash-Hit Cuphead erreicht die 3 Millionen Verkaufs-marke

StudioMDHR, ein winziges Entwicklerteam, begann 2010 mit dem Programmieren an einem kleinen Indie-Spiel namens Cuphead. Ein hoher Schwierigkeitsgrad uns besonders viele Boss-Battle waren geplant, zudem sollte das größte Alleinstellungsmerkmal die Grafik sein: Kein Pixelart, keine Polygontechnik, stattdessen eine Cartoon-Hommage an alte Disneyfilme der 1930er. Die Produktionskosten für diese Details wurden über die Jahre so hoch, dass die Entwicklerbrüder sogar eine Hypothek auf ihr Haus aufnehmen mussten.

Nach sieben langen Jahren kam im September 2017 Cuphead dann schließlich für PC und Xbox One raus und erntete durchschlagendes Lob von Kritikern und fand sich auf vielen „Bestes Spiel des Jahres“ – Listen. Und wie gut hat sich das Spiel verkauft? Die Zahlen sprechen für sich: Seit dem Release haben über drei Millionen Menschen Cuphead erworben und beweisen, dass hohe Qualität und Detailreichtum immer noch die wichtigsten Faktoren im Videospielbereich sind. Noch ist die Reise für Cuphead aber nicht zu Ende – nächstes Jahr wird das DLC The Delicious Last Course nachgereicht. Würde wohl niemanden wundern, wenn sich dieser ähnlich gut verkauft…

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger