Erste Hinweise auf eine Lokalisierung und Update der Secret of Mana – Reihe

Letztes Jahr versuchte sich Square Enix an einem Remake von Secret of Mana, erhielt jedoch nur mäßige bis schlechte Kritiken dafür. In Japan als Seiken Densetsu 2 bekannt, ist es der zweite Teil einer Action RPG-Reihe, deren erster Teil in Amerika Final Fantasy Adventure und in Europa unter Mystic Quest betitelt wurde – der dritte Teil verließ Japan nie. 2017 erschien unter Seiken Densetsu Collection deshalb nur für den japanischen Store der Nintendo Switch.

Eine neue Markenanmeldung in Europa könnte jedoch darauf hindeuten, dass Square Enix nun doch noch Absichten hat, mehr aus der Mana-IP zu machen: Das Unternehmen hat beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum die Marke „Collection of Mana“ angemeldet. Das einzige existierende Projekt, für das dies wahrscheinlich zutreffen würde, ist die vor zwei Jahren auf Switch veröffentlichte Seiken Densetsu-Sammlung, welche die gesamte RPG-Reihe umschließt.

Seiken Densetsu 3 war ein Opfer schlechten Timings und von Speicherplatzproblemen: Die englische Lokalisierung hätte das extrem textlastige Spiel weit über das hinaus gebracht, was eine SNES-Cartridge fassen könnte. Mit mehreren spielbaren Protagonisten zur Auswahl und verschiedenen Möglichkeiten, wie sich ihre Geschichten entfalten hätte können, bestand die einzige Möglichkeit theoretisch darin, das Spiel dratisch zu kürzen oder erst gar nicht zu veröffentlichen. In Anbetracht der Tatsache, dass eine Lokalisierung erst nach dem amerikanischen Launch der Nintendo 64 passiert wäre, wurden schließlich jegliche Pläne in diese Richtung begraben.

Natürlich ist es möglich, dass „Collection of Mana“ nur ein schlechter (und unvorteilhafter) Name für ein anderes Projekt ist; genaueres werden wir wohl erst auf der E3-Konferenz von Square Enix herausfinden, die am Montag, dem 10. Juni stattfindet.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger