EA streicht unbetiteltes Star Wars Open World Game aus Kostengründen

Im Jahr 2013 unterzeichnete Disney einen zehnjährigen Vertrag, der Electronic Arts die exklusive Nutzung der Star Wars-Marke auf allen Plattformen (mit Ausnahme von Lego-Spielen) zusprach. In den fünf bisherigen Jahren resultiereten daraus Star Wars Battlefront und Star Wars Battlefront II. Zudem ist Jedi: Fallen Order von Titanfall Entwickler Respawn für das 4. Quartal 2019 angekündigt. Doch EA hat noch weitere Titel in Entwicklung, die bis jetzt noch nicht offiziell angekündigt wurden – nun wurde eines davon gecancelt.

Jedi: Fallen Order hat inzwischen seine eigene Website bekommen.

Dieses Projekt, das unter dem Codenamen Orca benannt wurde, war noch in einer frühen Entwicklungsphase, sollte aber einen Schurken oder Kopfgeldjäger zum Hauptcharakter haben, der verschiedene Planeten erkunden und mit verschiedenen Fraktionen im Star Wars – Universum zusammenarbeiten hätte können. Als die Führungsriege von EA ihre Pläne für die nächsten Jahren betrachteten, entschieden sie, dass sie einen Titel mit früherem Veröffentlichungsdatum als das geplante Orca benötigten, also wurde Orca für ein kleineres Star Wars-Projekt abgesagt, welches baldiger, wahrscheinlich im späten 2020, erscheinen soll. Dies ist auch ungefähr die Zeit, zu der gerüchteweise die Next-Gen-Konsolen starten werden.

Die Tage der PlayStation 4 und Xbox One werden bis dahin gezählt sein.

EA entließ keine Mitarbeiter im Zuge dieser Projektauflösung, obwohl es momentan zu Kosteneinsparungen in der gesamten Branche kommt, vor allem bei großen Publishern wie EA und Activision. Einige im Studio hoffen auch, dass die Entwicklung an Orca nach dem Abschluss dieses neuen Projekts wiederaufgenommen wird.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger