E3 Square Enix Pressekonferenz: RPGs und ein Marvel-Titel ganz klar im Vordergrund

Wenn die großen Spieleunternehmen bei der E3 zusammenkommen, um sich gegenseitig mit Ankündigungen zu übertreffen, lässt auch Square Enix nicht zweimal bitten. In einer vorher aufgezeichneten Präsentation zeigt der Publisher ein Line Up, das sich durchaus sehen lässt und vor allem Rollenspiel-Fans werden mit den Footage vollauf zufrieden sein.

Final Fantasy en masse

Natürlich muss die hauseigene RPG-Reihe, die Square groß gemacht hat hier zuerst genannt werden: Neben einem DLC für das MMO Final Fantasy XIV wurde überraschend auch eine Remastered für das ein wenig vernachlässigte Final Fantasy VIII bekannt gegeben. Zusätzlich erhält das bis jetzt GameCube-exklusive Final Fantasy Crystal Chronicles eine Portierung für Nintendo Switch, PlayStation 4 und auch Smartphonebesitzer gehen hier nicht leer aus. Mit der meisten Spannung erwartet wurde allerdings das Final Fantasy VII Remake und die Fans wurden nicht enttäuscht:

Spieler des Originals werden sofort den ersten Abschnitt in Midgar wiedererkenne, in dem Cloud und Barrett versuchen eine Shinra Fabrik in die Luft zu sprengen. Es wurde hier sehr viel Wert auf eine unveränderte Atmosphäre gelegt: Die selben Gegnertypen, Spezialangriffer der Party und das Leveldesign erinnern sofort an das JRPG aus den 90igern. Nur die aufpolierte Grafik und das komplett veränderte Kampfsystem zeigen die Veräderungen, die Sqaure Enix anscheinend für notwendig hielt. Der Content soll laut Aussagen zwei ganze Bluray-Discs füllen.

Avengers von Entwickler Crystal Dynamics

Für Xbox One, PlayStation 4, PC und Google Stadia wird am 15. Mai 2020 ein Avengers-Titel erscheinen, der augenscheinlich nichts mit den Marvel Cinemativ Universe zu tun hat: Iron Man, Captain America, Hulk, Thor und Black Widow sehen völlig anders als ihre Film-Gegenstücke aus, wodurch man ein Movie Tie In eher ausschließen kann. Square Enix will für Avengers über Jahre Inhalte liefern, verspricht dabei aber das er komplett kostenlos bleiben wird. „In dem Vier Spieler Coop werden keine Lootboxen oder Pay-to-win-Szenarien enthalten sein,“ so Square Enix.

Romancing Saga 3 & Saga: Scarlet Grace

Zwei RPG-Spiele die bis zu diesem Jahr nur schwer außerhalb Japans erhältlich waren, schaffen es nach langer Wartezeit auch in den Westen: Romancing Saga 3, eine ehemaliger Super Nintendo – Titel wird bald für PS4, Vita, Switch und Smartphones erhältlich sein – mit charmanter 16bit Grafik von damals. Und auch ein weiterer Saga-Ableger macht den Sprung auf aktuelle Konsolen – Saga: Scarlet Grace war ursprünglich nur für PlayStation Vita vorgesehen, bekommt aber nun mit dem Untertitel Ambitions eine Portierung für PS4, Switch, Steam und ebenfalls Smartphones.

Outriders – Shooter von Bulletstorm Entwicklern

Für den Sommer 2020 dürfen sich Shooter-Fans auf Outriders gefasst machen: Studio People Can Fly verspricht eine Reise durch düsteres Ödland auf der Suche nach einem mysteriösen Signal. Im Gepäck wird jede Menge Balleraction sein, nach Bedarf auch im Coop spielbar.

The Last Remnant Remastered ab sofort bei Nintendo

Oft als Kult-RPG bezeichnet ist The Last Remnant ursprünglich 2008 für Xbox 360 veröffentlicht worden, später auch für PlayStation 4. völlig neu ist aber der Port für die Nintendo Switch, der heute bei der Pressekonfernz angekündigt wurde. Fans müssen auch keine weitere Sekunde mehr warten, die Remastered wurde noch während der Präsentation in den Nintendo eShop hochgeladen und ist dort für 20 Euro erhältlich.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger