Dying Light 2 – Art-Director verlässt Techland nach 22 Jahren

Im Jahr 2018 auf der E3 in Los Angeles noch gefeiert und als Geheimtipp ausgezeichnet, wurde es in den vergangenen beiden Jahren immer stiller um das neue Projekt von Techland, Dying Light 2. Neues Gameplay-Material war Mangelware und auch der Battle Royale Ableger mit Bad Blood konnte nicht den erwünschten Erfolg erzielen. Als dann auch noch Writer Chris Avellone seinen Posten aufgrund sexueller Belästigung räumen musste, schien das Chaos perfekt. Mit Art Director Pawel Sellinger verlässt nun die nächste Führungskraft nach 22 Jahren die Techland Studios, um sich in Zukunft neuen Projekten zu widmen. Doch was bedeutet das nun für Dying Light 2?

Dying Light 2 will nicht nur mit seiner Grafik und dem Stil…

An dieser Stelle sei zunächst erwähnt, dass es sich hierbei um keinen Abschied handelt, der aus Differenzen entstanden ist. So verlautbart Sellinger auf seinem LinkedIn Profil, dass dieser dem Studio nicht nur dankbar ist für eine gemeinsame Arbeit sein halbes Leben lang, sondern ihnen auch beste Wünsche mit auf den Weg gibt für Dying Light 2 und alle darauffolgenden Projekte. In eine ebenfalls wohlwollende Kerbe schlägt auch das Studio, die aufkommenden Gerüchten direkt einen Riegel vorschieben wollen. Demnach brauchen sich Fans nicht sorgen, denn man arbeitet nach wie vor fleißig an dem Projekt und hat schon bald positive Neuigkeiten parat. Zudem wurde Sellingers Posten bereits im Oktober 2020 neu besetzt, wie unter anderem von Piotr Szymanek in der Abteilung für Storytelling und Narrative. Wie viele andere Entwicklerstudios dürfte auch Techland von der COVID-19 Pandemie hart getroffen sein, weswegen man auch aufgrund der internen Umstrukturierung auf Kommunikation nach Außen hin im vergangenen Jahr wohl verzichtet hat.

… sondern auch mit seiner Story überzeugen.

Hier findet ihr noch das aktuelle Statement von Techland, das man der Videospiel-Website Game Informer zukommen lassen hat, im Wortlaut:

„In connection with the information about the departure of Techland’s Art Director, we would like to reassure all fans of the upcoming Dying Light 2 that the position of Art Director is not threatened and has been held by Eric Cochonneau since November 2019. Eric has been taking care of every aspect of the upcoming production ever since and the team under his leadership is doing their best to offer players the best game possible.

Paweł Selinger, who has been the Narration Designer for the last two years, decided at the end of 2020 to end his cooperation with Techland and to pursue his further career elsewhere. Paweł spent most of his professional life at Techland and he, among others, takes credit for the success of the series Call of Juarez. He left a large piece of himself with Dying Light 2, as he worked on the project from the very beginning. His duties, i.e. the narrative department, were taken over by Piotr Szymanek in October 2020.

We will be sharing exciting news about Dying Light 2 soon!“

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte