Borderlands 3 – Amara, Champion des Volkes und Verfechterin von Gerechtigkeit stellt sich vor

Im Borderlands Universum existieren Frauen mit mystischer und unbekannter Herkunft, ausgestattet mit unglaublichen Kräften, die sie über ihre Tattoos abrufen können, die eine Hälfte ihres Körpers bedecken. Man nennt sie Sirenen! Zur gleichen Zeit können nur sechs Sirenen gleichzeitig existieren, was ihren Wert umso bedeutender macht. In Borderlands 1 durften Spieler die beiden Sirenen Lilith und Steele kennenlernen, in Borderlands 2 waren es Maya und Angel. Beide Kammerjägerinnen versuchten für wenig Aufsehen zu sorgen, denn sie wussten um ihre Bedeutung im Universum und dem Kampf gegen das Böse. An diesen Leitsatz hält sich Amara, die nächste spielbare Sirene in Borderlands 3 nur ungern. Vielmehr nutzt sie ihre Kräfte um der Bevölkerung zu helfen und scheut keine Gelegenheit, Banditen, Räuber und sonstige Psychos zu vermöbeln. Dementsprechend präsentiert sich die taffe Kriegerin auch in ihrem Vorstellungsvideo:

Während sich Lilith mittels Phasewalk unsichtbar machen konnte und Maya mit ihrem Phaselock Gegner in eine Stasis versetzte, setzt Amara mehr auf Gewalt. Dabei stehen ihr die drei Sklill-Varianten Phasegrasp, Phaseslam und Phasecast zur Auswahl, die alle Gebrauch von ihren gigantischen Armen machen. Das macht Amara genauso wie Brick, Krieg und Athena zu einer tödlichen Nahkämpferin, womit wir diesmal die Kraft von Sirenen aus einem anderen Blickwinkel bestaunen dürfen. Wie sie sich im Vergleich zu Lilith gegen die sechste Sirene Calypso schlägt, das können Spieler schon bald selbst herausfinden.

Borderlands 3 erscheint am 13.September 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte