Bandai Namco – Guilty Gear: Strive soll Ende 2020 auch in Europa erscheinen

Die Guilty Gear-Reihe aus dem Hause der Arc System Works sind seit 1998 ein fester Bestandteil der asiatischen Spiele-Kultur und gelten als einer der Wegbereiter von Beat’em Ups im Anime-Stil. Hierzulande hingegen hat es kaum ein Ableger in die heimischen Verkaufsregale geschafft, denn bislang war der Markt für Publisher nur wenig reizvoll. Dass sich Bandai Namco jedoch schon seit geraumer Zeit dem Anime-Genre offen zeigt, ist mittlerweile längst bekannt und nach der ersten, höchst erfolgreichen Partnerschaft mit Dragon Ball FighterZ, konnte man nun auch eine zweite Kooperation finalisieren. Demnach erscheint der aktuellste Ableger mit Guilty Gear:Strive Ende 2020 nicht nur im asiatischen Raum (mit Ausnahme von von Südkorea und Japan) unter Bandai Namco als Publisher, sondern auch in Europa. Was dabei auf Fans des Beat’em Up-Genres zukommt, könnt ihr dem offiziellen Trailer entnehmen:

Zu verdanken hat man diesem Umstand den sehr guten Gesprächen der beiden Parteien, wie General-Director Daisuke Ishiwatari in einem Interview betonte. Mit Guilty Gear: Strive will man gewährleisten, dass auch die Spieler in Europa Freude an der Spiele-Reihe finden. Diesbezüglich fand auch Bandai Namco-Producer Katsuhiro Harada einige Worte und fügte hinzu, dass eine Partnerschaft mit Arc System Works schon immer ein Thema war, um gemeinsam die Fighting-Game-Community fördern und verbessern  zu können. Die erste Gelegenheit dazu haben bereits all jene Spieler, die sich rechtzeitig für die Closed-Beta angemeldet haben, die vom 16. bis 19.April 2020 stattfinden wird. Darin sind sowohl Online-Matches, als auch Kämpfe gegen die KI verfügbar, bei der sieben Kämpfer (Sol, Ky, Chipp, Axl, Potemkin, May und Faust) zur Auswahl stehen.

Guilty Gear: Strive soll Ende 2020 für Playstation 4 erscheinen.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte