Xbox One Verkäufe um 15% gegenüber dem Vorjahr gestiegen

Was Umsatz- und Verkaufszahlen betrifft hüllt sich Microsoft bei seiner Xbox One Sparte seit einigen Jahren in Schweigen. Dies geschah nicht zuletzt aufgrund der Probleme, welche man Anfangs mit der Urversion der Xbox One hatte. Nun hat sich Microsoft doch noch für ein klein wenig mehr Transparenz in Sachen Verkaufs- und Userzahlen entschieden.

Wie in einem „Road to E3“ Bericht auf der US-Präsenz von Xbox bekanntgegeben wurde haben sich die Verkäufe der Xbox One gegenüber 2017 um 15% erhöht. Genauere Zahlen werden nicht genannt, dafür die Userzahlen in Sachen Xbox Live verraten, welche um 13% gestiegen sind und sich derzeit auf 59 Millionen User weltweit belaufen. Auch das erst vor kurzem eingeführte „Looking for Group“ Feature wurde mittlerweile 600.000 Mal genutzt und dadurch bereits 1.2 Millionen Gamerclubs gegründet.

Zwar werden konkrete Zahlen nach wie vor zurückgehalten, aber man kann anhand dieser Werte sehen, dass die Xbox One definitiv noch lange nicht tot und der oft prophezeite Rückzug von Microsoft aus dem Konsolengeschäft auch kein Thema ist. Wir sind jedenfalls gespannt was Microsoft alles auf der E3 zeigen wird und werden Live vor Ort berichten. Alle Infos findet zum Auftritt von Xbox auf der E3 2018 findet ihr in unserer News.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Patrice Naderi

Multikonsolero, Film- und Seriennerd aus Leidenschaft, Technikjunkie, Comicsammler, Sportfan und Müslivernichtungsmaschinerie.

Blogheim.at Logo