Uncharted – Verfilmung mit Tom Holland und Mark Wahlberg kann Kritiker nicht überzeugen

Nach vielen vielen Jahren in der Produktions-Hölle startet die lang erwartete und kritisch beäugte Verfilmung der legendären Videospielreihe endlich wirklich in den Kinos. In die Rolle des jungen Nathan Drake schlüpft Tom Holland und ein ebenfalls noch ziemlich junger Sully wird von Mark Wahlberg (inklusive Schnauzer) verkörpert. Jetzt gibt es erste Reviews und Reaktionen von den Kritikern.

Mit der Besetzung von Nathan Drake und Sully können sich ebenfalls einige sehr gut anfreunden, wieder andere bezeichnen den Cast als komplette Fehlbesetzung. Zudem schon der Film ein Prequel zur der Uncharted-Trilogie darstellen, bedient sich aber frei an den ikonischen Action-Szenen aus den Spielen, die nach reiner Logik ja dann erst viel später stattfinden sollten. Insgesamt wird der Film bestenfalls als “formulaisches Action-Spektakel”, schlechtesten als “verschwendete Zeit” beschrieben. Zum Kinostart am 17. Februar kann sich dann wohl jeder selbst ein Bild machen.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, RPG-Allrounder und eifriger Trophäenjäger

No comments yet.

Leave Your Reply