Ubisoft – Alles was ihr zu Beyond Good and Evil 2 wissen müsst

Ein Jahr lang herrschte wieder Stille um das Highlight der E3 aus dem letzten Jahr, Beyond Good and Evil 2. Dort hat man mit Pauken und Trompeten einen Trailer als „Rausschmeißer“ gezeigt, der die Videospielbranche überraschte, begeisterte und zahlreichen Fans zeigte: Wir haben euch nicht vergessen! Dementsprechend hoch war die Erwartungshaltung, bei der Pressekonferenz von Ubisoft in Los Angeles mehr als nur einen cinematischen Ausschnitt zu sehen. Dass ein solcher Trailer dann tatsächlich bereits bei der Vorstellung des zweiten Spiels über die Leinwand flimmerte, tat der Stimmung keinen Abbruch. Doch so belebt und humorvoll man sich im letzten Jahr noch präsentierte, umso düsterer spielte sich das gezeigte Geschehen diesmal ab:

Im vergangenen Jahr sahen wir noch die grünäugige Dakini, ihres Zeichen Captain der legendären Crew der Gada, auf der Suche nach einem mysteriösen Artefakt in den Tiefen des Alls. Doch seit ihrem Verschwinden ist nun die hübsche Shani, die wir ebenfalls bereits kennen, Anführerin der illustren Runde, die sie direkt in die unerforschten Gebiete von System 3 führt. Der Titel wird sich zur Gänze auf dieses Sonnensystem beschränken, wobei die Entwickler betonen, nicht Millionen von Planeten erschaffen zu wollen, denn die Spieler sollen stets das große Ganze im Blick behalten. Jeder Ort soll seine eigene Geschichte erzählen, ähnlich wie das Herz des Spiels Ganesha City, die wir ebenfalls bereits aus den Trailern zu sehen bekommen haben. Zeitlich reiht man sich nach der Geburt von Jade, aber noch vor den Geschehnissen aus Teil 1 ein, im sogenannten dunklen Zeitalter. Durch den Reichtum von System 3 begann im Jahr 2360 das Zeitalter der Weltraumpiraterie, ein Umstand der natürlich auch uns gelegen kommt.

Wie in der Pressekonferenz angekündigt, kann das Spiel alleine oder mit Freunden, die zu jedem Zeitpunkt einsteigen können, gespielt werden. Dabei soll der Weltraum unzählige Geheimnisse parat halten, die zum Beispiel von mysteriösen Toren und beängstigenden Raumschiff-Friedhöfen handeln. Erforschen könnt ihr diese mit einem eigenen Captain, egal ob männlich, weiblich oder einem Hybrid. Die Crew, mit der ihr diese Reisen antretet, müsst ihr ebenfalls selbst zusammenstellen und dabei, wie bereits aus Filmen und Serien bekannt, mit unterschiedlichen Rollen für den Schiffs-Alltag versehen. Gekämpft wird entweder direkt im All in Weltraumgefechten oder zu Fuß, wobei ihr dort mit euren Jetpack über mehr Bewegungsfreiheiten verfügt. Da es sich hier, wie eingangs erwähnt, um ein Prequel handelt, werden Fragen die der erste Teil am Ende aufgeworfen hat, leider nicht behandelt. Warum wir am Ende des Trailers jedoch eine junge, gefährliche Jade als Antagonistin zu sehen bekommen, zumindest das könnt ihr selbst herausfinden in Beyond Good and Evil 2.

Zu guter Letzt hat Ubisoft, bevor es mit dem Programm weiterging, noch einmal Fans auf aller Welt dazu aufgerufen, sich an dem Spiel zu beteiligen. Wie? Egal ob in Form eigener Bilder, Artworks oder Musikstücke, alle die sich künstlerisch an dem Action-Adventure Rollenspiel betätigen wollen, können dies ab sofort tun! Ermöglicht wird dies dank der Zusammenarbeit mit Hit Record, einer Produktionsfirma von Schauspieler Joseph Gordon Levitt (Looper, Bartman The Dark Knight Rises, Sin City 2). Damit will man gemeinsam ein Universum erschaffen, das uns noch für viele Jahre beschäftigen soll. Wir sind gespannt und wer weiß, ob nicht eines Tages auch eine Katze die Cerealien futtert, die Fassade eines Hochhauses ziert!

 

 

 

 

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte