The Legend of Zelda: Link’s Awakening – Remake des Gameboy-Klassikers erscheint 2019 für Nintendo Switch

Wir schreiben den 6.Juni 1993, als Nintendos junger Held in grünem Gewand sein erstes Abenteuer auf dem Game Boy zu bestreiten hatte. In Zeiten, wo Remakes und Remastered-Versionen mittlerweile an der Tagesordnung stehen, versucht man zumindest bei Nintendo diesem Trend so gut es geht aus dem Weg zu gehen. Umso erfreulicher ist nun die Nachricht, dass man mit The Legend of Zelda: Link’s Awakening 16 Jahre nach Erstveröffentlichung einen Klassiker neu auflegt, der viele Spieler im Kindesalter erst zu begeisterten Fans der Serie gemacht hat. Wie das Abenteuer in neuem Gewand aussieht, das wurde im Zuge der Nintendo Direct am 13. Februar 2019 ebenfalls schon verraten:

Es war eine Trainingsreise, die Link über das Meer führte, ehe er auf der Rückfahrt nach Hyrule in einen heftigen Sturm geriet. Dabei erleidet der junge Held Schiffbruch und findet sich nach Ende des Unwetters auf einem fremden Strand angespült wieder. Aufgegabelt von einem einheimischen Mädchen mit dem Namen Marin erfährt er, dass er sich auf der einsamen Insel Cocolint befindet. Noch bevor er sich auf eine Abreise vorbereiten konnte muss er mit Erschrecken feststellen, dass es außer dieser Insel weit und breit nichts als Wasser gebe. Und so begann damals Links Abenteuer auf der Insel Cocolint, die ein mysteriöses Geheimnis beherbergte…

1993 VS. 2019

The Legend of Zelda: Link’s Awakening erscheint noch 2019 exklusiv für Nintendo Switch.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte