Street Fighter 6 – Guile Gameplaytrailer, System Infos, Cross Play und der potentielle Startroster

Nach dem Trailer auf der State of Play (wir berichteten) gibt es momentan eine wahre Flut an Informationen zum neuesten Teil der Street Fighter Serie. Wir wollen hier eine kleine Übersicht der letzten Tage bieten. Bitte beachtet, dass diese Infos teilweise aus Leaks und Communityinfos bestehen und die momentane Version von SFVI sich noch in einem frühen Stadium befindet.

Guile Gameplaytrailer

Neben dem Fakt, dass Guile nun tatsächlich Augenbrauen besitzt, hat Capcom ihm auch schon einen offiziellen Trailer gegönnt. Der US Amerikaner darf damit wieder ein Spiel eröffnen, nachdem er in Street Fighter V erst als DLC in den Ring steigen durfte. Natürlich hat er seine ikonischen Moves wie Sonic Boom und Flashkick behalten. Interessant dabei ist, dass er z.B. auch V-Skill und V-Trigger seiner SFV Iteration übernommen hat. Ähnliches ist auch bei Ryu und Luke zu beobachten.

Drive System als zentrales Gameplayelement

Auf der offiziellen Website eine Erklärung des neuen Drive Systems gepostet. Das Drive System hängt an einer neuen sechs-teiligen Leiste, die zu Beginn eines Kampfes gefüllt ist. Die Leiste wird durch fast alle Interaktionen mit dem Gegner beeinflusst. Und wer seine ganze Leiste eingibt kommt in einen Burnout State in dem man gestunned werden kann und keinerlei Zugriff auf Drive Moves hat. Teile dieser Informationen stammen dabei zum Teil von Gameplayanalysen, von diversen Communitymitgliedern/journalisten, die bereits einen frühen Build spielen durften. Vollkommen offiziell sind dafür die 6 Einsatzmöglichkeiten des Drive Systems:

  • Drive Impact
    • Ähnlich zur Focus Attack in Street Fighter IV kann der Drive Impact eine Attacke absorbieren. An der Wand kann es einen Wall Splat on Block auslösen.
  • Drive Parry
    • Bekannt aus Street Fighter V bei manchen Charakteren und Street Fighter III als universelle Mechanik. Ein Parry wehrt eine Attacke ab und bietet ggf. eine Lücke zum Angreifen. Bei gutem Timing gibt es den “Perfect Parry” mit dem fast garantiert ein Gegenangriff möglich ist.
  • Overdrive
    • Funktionieren wie EX Moves aus älteren Teilen. Spezialattacken werden stärker, wenn er sie mit zwei statt einer Taste ausführt. Da dies 2 Drive Gauge Einheiten kostet, können maximal 3 solcher Overdrive Moves verwendet werden. Und dann wäre man bereits im Burnout State.
  • Drive Rush
    • Vergleichbar mit Focus Attack Dash Cancels aus Street Fighter IV. Normale Attacken und Drive Parries können mit einem Dash nach vorn gecancelt werden. Das kostet bei normalen Attacken drei Drive Gauge Einheiten und eine bei Parries.
  • Drive Reversal
    • Bekannt aus der Street Fighter Alpha Serie als Alpha Counter und V-Reversal aus Street Fighter V. Eine Attacke aus dem Blockstun heraus, um aus der Defensive heraus anzugreifen.

Management dieser Drive Leiste ist angesichts der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten wahrscheinlich ein Hauptbestandteil von Street Fighter VI. Um das Ganze in Action zu sehen, haben wir hier stellvertretend die Aufnahmen des in der Fighting Game Community bekannten Youtubers Maximillian Dood verlinkt. Dieser erklärt dabei auch seine ersten Eindrücke und Einschätzungen zum Spiel.

Ein weiteres Feature, dass bereits aus mehreren Fighting Games (Guilty Gear, BlazBlue etc.) bekannt ist, wird es auch in SFVI geben: Um Anfängern eine Chance zu bieten, wird der sogenannte Modern Control Type angeboten, der ein simplifiziertes Kontrollschema einführt. Dabei gibt es dann nur noch Light, Medium und Heavy Attack, flankiert von einem Special Move Button für normale Attacken und einer Autocombo Taste. Das Drive System bekommt dann ebenfalls eigens zugewiesene Buttons. Special Moves benötigen, ähnlich wie in Granblu Fantasy Versus, nur noch eine Richtung und keine komplizierten Motions. Der Nachteil dieser Inputmethoden ist, dass man offensichtlich viel Kontrolle über die eigenen Normal Moves abgibt, da man nicht mehr zwischen Punch und Kick unterscheiden kann.

Cross Play für SFVI bestätigt

Nun zu Leaks und Informationen aus der Community, die noch mit Vorsicht zu genießen sind. Vorneweg, soll Street Fighter VI Crossplay unterstützen und Rollback Netcode bekommen. Allerdings gibt es bei einem Release für XBox Series X/S, PS4, PS5 und PC für Crossplay einige Spielarten. Wir dürfen gespannt sein, ob wirklich alle Systeme miteinander zocken können.

Geleakter Start Roster

Bereits am ersten Tag der Ankündigung hat zudem ein Leak die Runde gemacht, bei der der Start Roster zu sehen sein soll. Erstaunlicherweise hat Capcom diesen Leak sogar kommentiert. Aber hier bietet sich Interpretationsspielaum, ob man das als Bestätigung sehen soll.

Der Leak offenbart, dass Capcom zum Start die Kämpferriege neben Ken und Ryu mit neun Street Fighter 2 Charakteren gefüllt hat. Street Fighter V steuert drei Charaktere bei (Ed, Rashid und Luke), während aus Street Fighter IV nur Juri übernommen wurde. Dafür bekommen wir sieben SFVI Newcomer, von denen einer (Jamie) bereits im ersten Footage zu sehen ist. Hier die inoffizielle Liste aller 22 Kämpfer:

  • A.K.I
  • Akuma
  • Blanka
  • Cammy
  • Chun-Li
  • Dee Jay
  • Dhalsim
  • Ed
  • E. Honda
  • Guile
  • Jamie
  • JP
  • Juri
  • Ken
  • Kimberly
  • Lily
  • Luke
  • Marisa
  • Mimi
  • Rashid
  • Ryu
  • Zangief

Noch keine Infos zum SFVI Single Player Story Mode und Ankündigung einer Newspause

Wenn sich keine neuen Leaks auftun, werden wir aber in nächster Zeit keine neuen Informationen zu SFVI bekommen. Capcom hat angekündigt, dass sie sich nun etwas zurückziehen werden, um Vorbereitungen für die nächsten Schritte zu treffen. Wir hoffen, dass dann auch der kommende Single Player Modus offiziell vorgestellt wird.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Steve Brieller

1 Comment Added

Join Discussion
  1. Pingback: Street Fighter - Gute Nachrichten für Fei Long Fans - Cerealkillerz 14. Juni 2022

    […] Fei Long wahrscheinlich nicht im Start Roster des neuesten Street Fighter Ablegers dabei sein wird (unsere News zum Leak), gibt es doch gute Nachrichten für alle Fans der Bruce Lee […]

Leave Your Reply