Spiele mit Gold im Juni 2020 – Verspäteter Aprilscherz oder Indie-Meisterwerk?

Neuer Monat, neues Glück! Nach einem wahrlich desaströsen Mai, in dem Microsoft vor allem auf Youtube zahlreiche erboste Kommentare ernten musste, scheint man sich nun um Schadensminderung bemühen. Denn während der Xbox Game Pass einen großen Titel nach dem anderen an zahlungswillige Abonnenten bringt, so geraten die Spiele mit Gold immer mehr ins Abseits. Dies bietet im Umkehrschluss aber eine Bühne für Indie-Spiele, die man sonst nicht auf dem Schirm hatte. Ob die aber auch was taugen, das verraten wir euch wie gewohnt kurz und knackig!

Das vermeintliche Highlight im Juni stellt Shantae and the Pirate’s Curse dar, dem dritten Ableger der fünfteiligen Spielereihe. Das 2D-Adventure mit Plattformer-Elementen hat sich unter Kennern mittlerweile einen Namen gemacht und liefert stets eine solide, gute Wertung ab. Der Exote im kommenden Spiele-Quartett ist diesmal ganz klar Coffee Talk, wo ihr als Barista engen Kundenkontakt pflegt und die eine oder andere spannende Story aus erster Hand hört. Wer sich hingegen bereits auf das Remake zu Destroy All Humans! im Juli freut, der kann sich noch einmal  mit dem Xbox Originalspiel aus dem Jahr 2005 vergnügen. Vervollständigt wird der Juni mit dem Sidescroller-Shoot’em Up Sine Mora, das für alle Arcade-Fans ein Pflichttitel ist.

Wann ihr diese Titel spielen könnt und mit welcher internationalen Wertung sich diese schmücken dürfen, das haben wir für euch noch einmal kompakt zusammengefasst:

Shantae and the Pirate’s Curse

Xbox One – 1. bis 30.Juni

Genre: Jump and Run

Wertung: 81% (Opencritic)

Coffee Talk

Xbox One – 16.Juni bis 15.Juli

Genre:  Simulation

Wertung: 74% (Opencritic)

Destroy All Humans!

Xbox  – 1. bis 15.Juni

Genre: Action, Sci-Fi

Wertung: 74% (Metacritic)

Sine Mora

Xbox 360 – 16. bis 30.Juni

Genre:  Arcade

Wertung: 83% (Metacritic)

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte