Sony wird 2020 zum zweiten Mal in Folge nicht an der E3 teilnehmen

Sony wird auch auf der E3 2020 mit Abwesenheit glänzen – ein herber Schlag für die jährlich größte Videospielveranstaltung, insbesondere da auch die PlayStation der nächsten Generation dieses Jahr veröffentlicht wird. Stattdessen wird das Unternehmen laut Sony das ganze Jahr über „Hunderte von Veranstaltungen“ besuchen, um über die PlayStation 5 zu sprechen. „Wir haben großen Respekt vor der Entertainment Software Association (ESA, den Veranstaltern der E3) als Organisation, aber wir glauben nicht, dass die Vision der E3 2020 der richtige Ort für das ist, worauf wir uns in diesem Jahr konzentrieren“ , so ein offizieller Sprecher von PlayStation.

Das Folgemodell zu dem Devkit der PS5 wird dort wohl nicht zu sehen sein.

Sony war einst ein fester Bestandteil der E3, als riesiger Aussteller und mit einer jährlichen Pressekonferenz voller Ankündigungen zu Spielen und Hardware. Im Jahr 2019 ließ Sony die Show jedoch aus und sagte, es wolle „anders denken“. Die allgemeine Meinung war daraufhin, dass Sony deswegen nicht teilnahm, weil das Unternehmen nichts vorzuzeigen hatte und dass 2020 das Jahr wäre, in dem der Hype für die PlayStation 5 aufgebaut werden würde. Aber nun ist klar, dass Sony keinen Sinn mehr darin sieht, Teil der größten Messe der Videospielbranche zu sein.

Früher war Sony noch dominant vertreten…

Es mag ein Zeichen der Zeit sein: Auch Microsoft hat sich auch schon von E3 distanziert und hält Xbox-Events stattdessen in unmittelbarer Nähe des E3-Geländes ab. In einer Erklärung, die als unmittelbare Reaktion auf das No-show von Sony veröffentlicht wurde, ist die ESA auf Sony’s Aktion nicht näher eingegangen und hat eine allgemeine Lobpreisung auf die E3 beschrieben:

„Die E3 ist ein bedeutendes Event, das die Industrie der Videospiele feiert und die Menschen, Marken und wichtige Innovationen vorstellt, die von Milliarden Menschen auf der ganzen Welt geliebt werden. Die E3 2020 wird eine aufregende und energiegeladene Show mit neuen Erfahrungen, Partnern, Ausstellungsflächen und Programmen, die neue und alteingesessene Besucher gleichermaßen unterhalten werden. Das Interesse der Aussteller an unseren Neuerungen zieht Marken an, die die E3 als wichtige Gelegenheit ansehen, um Videospiele-Fans auf der ganzen Welt zu erreichen.“

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger