Sony präsentiert PS5-Logo und rühmt die PS4 als zweiterfolgreichste Heimkonsole aller Zeiten

Sony hat laut eigenen Angaben seit dem Marktstart im Jahr 2013 rund 106 Millionen Einheiten der PlayStation 4 verkauft. Verlautbart wurden die Zahlen von PlayStation-Chef Jim Ryan auf der Consumer Electronics Show, kurz CES, in Las Vegas. Damit ist die PlayStation 4 die zweitbestverkaufte Heimkonsole nach Sony’s eigener PlayStation 2 (über 155 Millionen verkaufte Einheiten). Im gesamten Ranking liegen in Bezug auf Verkaufszahlen nur noch der Nintendo DS (154 Millionen) und der Game Boy/Game Boy Color (rund 119 Millionen) zwischen den beiden Sony-Konsolen, die jedoch beide Handheld-Geräte sind, wodurch die PS4 effektiv auf Platz 2 der stationären Geräte landet.

Hinzu kommen 1,15 Milliarden verkaufte Spiele und fünf Millionen verkaufte Einheiten des Virtual-Reality-Headsets PlayStation VR. Außerdem nutzen rund 103 Millionen monatlich aktive Spieler laut Sony zumindest monatlich ihre PlayStation 4, dabei greifen 38,8 Millionen von ihnen auch auf PlayStation Plus zu. Der Nachfolger PlayStation 5 soll gegen Jahresende 2020 erscheinen; Sony präsentierte dazu auf der CES lediglich das Logo der Konsole, das einige User im Internet als wenig kreativ bezeichnen und dementsprechend mit verschiedenen Montagen verspotten.

Zu weiteren Details hielt sich Sony aber bedeckt. Unter anderem verspricht das Unternehmen neben stärkerer Hardware ein besseres haptisches Feedback des Controllers und adaptive Tasten, die auf die Stärke des Druck reagieren sollen. Das Aussehen wird sich Gerüchten zufolge stark an dem Vorgängermodell Dualshock 4 orientieren. Zudem kündigte Sony „3D-Audio-Sound“ an. Dieser soll dafür sorgen, dass Geräusche immer aus jener Richtung kommen, wie es auch im Spiel der Fall sein wird.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger