Rick and Morty: Virtual Rick-ality kommt im April für PSVR

Die Adult Swim Serie Rick and Morty begeistert nun seit 2013 mit ihrem gnadenlosen und derben Galgenhumor unzählige Zuseher weltweit. Im Dezember 2017 wurde der VR Ableger „Rick and Morty: Virtual Rick-ality“, welcher bereits seit April 2017 für die HTC Vive und die Oculus Rift verfügbar ist, für die Playstation VR angekündigt. Ein Releasedatum gab es bislang nicht. Zumindestens bis jetzt.

Wie Sony nun auf ihrem offiziellen Playstation Blog angekündigt hat wird Virtual Rick-ality am 10. April für PS VR für den Preis von 29,99,- (UVP) erscheinen.

Bei „Rick and Morty – Virtual Rick-ality“ handelt es sich um ein klassisches Adventure aus der Egoperspektive, bei der ihr allerhand Rätsel in Begleitung eines (typisch) herumwütenden, saufenden und tiefschwarzen Rick Sanchez lösen müsst und so weiter Chaos im Multiversum anrichten könnt. Laut Adult Swim Games soll sich das Spiel sehr stark an der Vorlage orientieren und eine ähnliche serientypische Erfahrung wie South Park mit Stab der Wahrheit und der rektakulären Zerreissprobe bieten.

Neben einer Standardedition wurde eine Limited Edition, welche eine Funkopop! Vinyl Figur von Rick sowie ein doppelseitiges Poster enthalten wird, für den Preis von 49,99,- angekündigt. Wir freuen uns schon auf die Abenteuer mit Rick Sanchez und Morty Smith und sagen an dieser Stelle einmal: Let`s get Schwifty!

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Patrice Naderi

Multikonsolero, Film- und Seriennerd aus Leidenschaft, Technikjunkie, Comicsammler, Sportfan und Müslivernichtungsmaschinerie.

Blogheim.at Logo