Review: Fitness Boxing 2 Rhythm & Exercise – Wenn das Wohnzimmer zum Boxgym wird

Geschlossene Fitnessstudios und zu kalt zum Laufen – der Albtraum eines jeden Hobbysportlers ist wahr geworden! Verantwortlich dafür ist ein Wort, welches das aktuelle Kalenderjahr mehr denn je geprägt hat: COVID-19. Die Hantelbank wurde mit der Couch getauscht, die Laufrunde im Park mit einem Weg zum Kühlschrank ersetzt. Der innere Schweinehund übermannt und die Kilos scharen sich um die Hüftpolster. „Nicht mit uns!“ – das dachte man sich bei Nintendo, dem Retter in der Not. Vor zwei Jahren wurde der erste Ableger noch als Geheimtipp gehandelt, nun könnten die Voraussetzungen für eine Fortsetzung kaum besser sein. Die Rede ist von Fitness Boxing 2: Rhythm & Exercise, das Spieler nicht nur in Form bringen soll, sondern ihnen auch die Techniken des Boxsports näherbringen will. Ob sich das letzten Endes auch als Volltreffer erweist oder zu einem fatalen K.O.-Schlag im Wohnzimmer ausartet, das verraten wir euch jetzt in unserem Review.

Darf ich vorstellen: – insert Coach here –

Willkommen bei Fitness Boxing 2: Rhythm & Exercise, dem Spiel, das aus euch den fittesten Boxer der Straße machen soll. Doch noch bevor der erste Schlag ausgeführt wird, kommt das Spiel seinen Pflichten nach und nimmt eure Daten auf. Hierfür sind Alter, Größe, aktuelles Gewicht und Zielgewicht anzugeben, denn erst dann lässt sich der Kalorienverbrach auch exakt berechnen. Welcher Trainer euch dann in den Übungen begleitet, diese Wahl obliegt allein dem Spieler und kann jederzeit beendet werden. Gegenüber dem Vorgänger wurde der bestehende sechsköpfige Trainerstab rund um Lin, Sophie, Bernardo, Martina, Laura und Evan um die neuen, aber nicht weniger durchtrainierten Karen, Janice und Hiro erweitert. Wen ihr präferiert hat aber kaum einen Einfluss auf das Spielerlebnis, denn bis auf das Aussehen und der wohlklingenden Stimme macht das keinen Unterschied. Aber wie heißt es so schön: Das Auge trainiert bekanntlich mit! Bevor man jedoch mittels zusammengestellten Tages-Workouts oder dem wahlweise freien Training loslegt, kann man entscheiden, ob man zuvor noch leicht (5:35 Minuten) oder gründlich (9:39 Minuten) dehnen möchte. Je nach Fitnesszustand sollte man diesen Dienst unbedingt in Anspruch nehmen, denn das was im Anschluss folgt, ist durchaus eine Herausforderung.

Das Spiel stellt euch die ganzen Box-Begriffe und Schlagtechniken ausführlich vor.

Vom Anfänger zum Profi

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, das gilt natürlich auch beim Boxen. Deswegen führt euch das Spiel zu Beginn an die verschiedenen Schlag-Techniken heran. Bei diesen handelt es sich zunächst um abrupt geschlagene Geraden mit der Führhand (Jabs) und geraden Schlägen (Straights), sowie Schwingern (Hooks) und Aufwärtshaken (Uppercuts). Entscheidend dabei ist nicht nur das richtige Timing, sondern auch die korrekte Ausführung. Um die zu gewährleisten seht ihr während der Übung euren Trainer, der sich zwischendurch immer wieder mit Tipps meldet, sollte etwas nicht ganz gelingen. Hier bekommt man das Gefühl vermittelt, dass die hilfreichen Kommentare keineswegs generisch wirken, sondern sich stets auf den getätigten Fehler beziehen. Das ist insofern wichtig, denn nach jeder Einheit (in der Regel 3:05 bzw. 6:10 Minuten lang) bekommt ihr eine Bewertung präsentiert die offenbart, wie viele Schläge gelungen sind (Daneben, Ok oder Perfekt) und wie viele Kalorien dabei verbrannt wurden. Im Idealfall erhält ihr im Anschluss eine Wertung von drei Sternen, wobei nur zwei notwendig sind um die nächste Übung freizuschalten. Hier habt ihr richtig gehört, denn nur wer regelmäßig Fitness Boxing 2: Rhythm & Exercise spielt und sich dabei verbessert, erhält Zugriff auf alle 33 Workouts.

Der muskulöse Bernardo war der Favorit in der Redaktion.

Von der Anfänger-Einheit bis hin zur Profi-Einheit gibt es also viel zu tun. Sind die vier Angriffstechniken erst einmal erlernt, geht das Training in die nächste Runde und bringt auch die Füße mit ins Spiel. Auf das Ducken folgt der Weave, ein Auspendeln von ankommenden Schlägen indem man den Oberkörper bewegt. Später folgen dann Schritte nach vorn und nach hinten (Front-back-Step), tiefe Körpertreffer rund um Straights, Hooks und Uppercuts, sowie der Block.  Komplettiert wird euer Move-Set mit Swaybacks und Left-Right-Steps Einheiten. Erst wenn all diese Techniken erfolgreich absolviert wurden, gilt es die finalen beiden Profi-Einheiten zu bestehen, um zum Box-Champion in den heimischen Straßen empor zu steigen. Wer dann trotzdem noch in Form bleiben will, dem steht zum Finale noch Bizeps-, Taillen- und Hüfttrainings zur Auswahl, die alle Muskelgruppen beanspruchen.  Doch wer glaubt, damit wäre das Spiel durchgespielt, der irrt sich gewaltig, denn alle Workouts können neben leichter Intensität auch fordernd bestritten werden. Dort fallen die Einheiten in der Regel doppelt so lange aus (9:15 bzw. 12:20 Minuten), wo zwischen 90 und 150 Kalorien verbraucht werden, bei mehr als 350 ausgeführten Schlägen.

Am Ende der Einheit folgt eine Zusammenfassung mit anschließender Bewertung.

Zwischen Bon Jovi und One Direction

Jeder Hobby-Sportler weiß, dass zu einem erfolgreichen Training natürlich auch die richtige Musik gehört. Damit das natürlich auch bei Fitness Boxing 2: Rhythm & Exercise der Fall ist, stehen insgesamt 23 Songs in ihrer Instrumentalversion zur Auswahl. Von Bon Jovi über Ed Sheeran, Katy Perry und One Direction wird jeder Geschmack getroffen, auch wenn das nicht immer unbedingt dem motivierenden Trainingsgedanken entspricht. Ikonische Tracks wie Eye of the Tiger fehlen hier ganz klar, denn irgendwann hat man auch von den kräftigen Beats von Darudes Sandstorm genug. Wem die normale Geschwindigkeit zudem zu langweilig ist, der kann sogar zu einer schnelleren Version greifen, was den gewohnten Schlag-Rhythmus aber völlig durcheinanderbringt und zusätzlich erschwert. Nicht die charmanteste Lösung und definitiv nicht empfehlenswert. Selbiges gilt auch für die nur sechs unterschiedlichen Hintergründe, die allesamt gar nichts mit einem Gym zu tun haben. Ein Training auf einem optisch arm detaillierten Strand oder epilepsie-fördernden Techno-Screens macht vielleicht beim ersten Mal Lust, bei der zehnten Wiederholung ringt das aber lediglich ein müdes Lächeln ab.

Workouts können im freien Training selbst erstellt werden.

Generell unternimmt das Spiel wenig, um Gelegenheits-Sportler für einen längeren Zeitraum zu motivieren. Wer fleißig trainiert kann zwar verschiedene Erfolge freispielen, die daraus gewonnen Tickets können aber lediglich in Kleidung und Aussehen der Trainer investiert werden. Obwohl die Bewegungserkennung gut funktioniert, immer fehlerfrei ist diese auch nicht, vor allem wenn es um die Schrittbewegungen geht. Das ruiniert schnell perfekte Kombos, was besonders die Ehrgeizigen unter euch leicht frustrieren kann. Grundsätzlich hätte man optisch mehr herausholen können mit mehr Liebe zum Detail, vor allem in den Hintergründen und dem langweiligen Aufbau der Menüs. Denn wie eingangs bereits erwähnt, das Auge trainiert mit und am Ende des Tages handelt es sich hier eben um das was es für uns zu bewerten gilt: ein Videospiel.

Auch zu zweit kann geboxt werden – hier sieht man den Ablauf der Einheit.

Fazit

Fitness Boxing 2: Rhythm & Exercise ist mehr Training als Spiel. Gute durchdachte und schweißtreibende Workouts bringen dem Spieler den Boxsport erfolgreich näher, ohne Gefahr zu laufen, mit einem blauen Augen davonzukommen. Was spielerisch überzeugt muss optisch jedoch Einbußen hinnehmen, denn hier verpasst man es klar für Glanzpunkte und zusätzlicher Motivation zu sorgen.

Positiv:

+ 33 unterschiedliche Workouts, die je einfach oder fordernd absolviert werden können

+ Neun unterschiedliche Trainer zur Auswahl

+ Fordernde Übungen die eine ordentliche Anzahl an Kalorien verbrennen

+ Zahlreiche Statistiken und Erfolge die das Training dokumentieren

+ 23 Songs zur Auswahl…

Negativ:

– … die leider nicht alle zum Training passen

– Bewegungserkennung teilweise unpräzise, vor allem bei Schritten

– Optisch wird nur Schonkost geboten, hier wäre mehr drinnen gewesen

Fitness Boxing 2: Rhythm & Exercise erscheint am 4.Dezember 2020 für Nintendo Switch.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte