Pokémon Karmesin & Purpur – Legendäre Pokémon als Fortbewegungsmittel, Terakristallisierungen und ein Blick auf die neue Region

Der Pokémon Presents-Stream hat uns einige neue Infos zu Pokémon Karmesin und Purpur verraten und dabei auch zahlreiche Leaks gleich mit bestätigt. Allen voran können wir auf den legendären Pokémon Koraidon und Miraidon tatsächlich reiten, fliegen und schwimmen.

  • Legendary-Begleiter: Koraidon oder Miraidon respektive stehen euch bereits von Beginn an zur Verfügung und lassen euch auf ihnen reiten, schwimmen, Felswände hochklettern oder fliegen.
  • Die Paldea-Region: Die neue Region heißt Paldea und es gibt auch bereits einen ersten Blick auf die komplette Insel, die sich Inspiration von der iberischen Halbinsel (Spanien und Portugal) geholt hat.
  • Schulbank drücken: Ihr seid Schüler an einer Pokémon-Akademie und nehmt an einem “Schatzsuche”-genannten Projekt teil. Neben den Professoren Antiqua oder Futurus trefft ihr dabei auch auf den Schulleiter Señor Clavel und einige Klassenkameradinnen.
  • Arenen: Im Spiel gibt es insgesamt acht Arenen, die ihr in jeder beliebigen Reihenfolge ansteuern könnt. Der Pfad zum Poké-Champ soll diesmal aber nur einer von drei Story-Lines sein.
  • Paldea-Formen: Die regionalen Pokémon-Formen feiern eine Rückkehr. Im Trailer gab es einen kurzen Blick auf ein Paldea-Felino.
  • Neue Pokémon: Neben den regionalen Formen wird es auch wieder zahlreiche neue Pokémon geben. Im Trailer gab es kurz das flauschige Hunde-Pokémon Hefel und das stachelige Eis-Pokémon Kolowal zu sehen.
  • Terakristallisierung: Ähnlich dem Dynamax aus Pokémon Schwert & Schild werden Pokémon durch Terakristallisierung temporär stärker und nehmen eine Kristallform an. Manche Pokémon haben zudem einen seltenen Tera-Typ und können durch Terakristallisierung einen komplett neuen Typ annehmen.
  • Tera-Raids: Es gibt auch wieder Raid-Kämpfe, die ihr mit bis zu vier Personen austragen könnt. Die Chance auf Pokémon mit seltenem Tera-Typ ist hier größer. Ihr müsst mit eurem Zug dabei nicht auf eure Mitstreiter warten, sondern könnt in eurem eigenen Tempo agieren.
Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, RPG-Allrounder und eifriger Trophäenjäger

No comments yet.

Leave Your Reply