PlayStation 5 – Kein Region Lock, kein Webbrowser, dafür werden PS4-Titel über USB-Stick spielbar sein

Da die Medienembargos teilweise langsam aufgehoben werden, kommen neue PlayStation 5-Details ans Licht: Sony möchte die neue Konsole natürlich nur von der besten Seite zeigen und hebt die glänzenden Attribute besonders hervor, aber wenn man die Einzelheiten durchforstet, wird es mit Sicherheit auch einige Abstriche und Einschränkungen geben. Sony hat vor Kurzem ein klareres Bild der PS5 mit einer FAQ dargestellt, in der auch viele Details aufgeführt sind. Hier nun einige Bestätigungen sowie Offenbarungen, die uns besonders ins Auge gestochen sind:

  • Laut Sony können PS5-Spiele nicht auf ein USB-Laufwerk übertragen werden. PS5-Spiele müssen für das Gameplay auf der internen Ultrahochgeschwindigkeits-SSD der Konsole gespeichert werden. Derzeit werden Untersuchungen durchgeführt, damit Spieler PS5-Spiele in einem zukünftigen Update auf einem USB-Laufwerk speichern (aber nicht spielen) können.
  • Am ersten Tag kann man ein kompatibles USB-Laufwerk anschließen und zum Speichern und Spielen Ihrer PS4-Spiele verwenden. Man kann PS4-Spiele spielen, während sie auf dem externen Gerät gespeichert bleiben.
  • Selbst einfaches kanalbasiertes Audio wird dank PS5s Tempest 3D AudioTech eine zusätzliche Dimension aufweisen.
  • Unterstützte Auflösungen sind 720p, 1080i, 1080p und 2160p. Die PS5 kann Auflösungen von bis zu 2160p (4K UHD) ausgeben, wenn es an ein 4K-Display angeschlossen wird.
  • Die PS5 ist beim Start mit 8K-Displays kompatibel und kann nach einem zukünftigen System-Software-Update mit unterstützter Software Auflösungen von bis zu 8K ausgeben, wenn entsprechende Inhalte verfügbar sind.
  • Die Eingangslatenz wurde auf dem DualSense-Wireless-Controller im Vergleich zum DualShock 4-Wireless-Controller optimiert.
  • PS5-Spieler können die Kraft von haptischem Feedback und adaptiven Triggern reduzieren oder deaktivieren. Spieler können auch Tasten auf dem Controller neu zuordnen.
  • Unter den meisten Bedingungen wird erwartet, dass die Akkulaufzeit des DualSense dem des DualShock 4-Wireless-Controllers ähnelt. Die Ladezeit bei Anschluss an PS5 oder die DualSense-Ladestation wird auf ungefähr drei Stunden geschätzt.
  • PS5-Spiele sind nicht regional gesperrt.
  • Die meisten älteren PS4-Demos und -Betas werden auf PS5 nicht spielbar sein. In Zukunft kann man jedoch neue Demos und Betas auf PS5 spielen.
  • Sony empfiehlt einen SuperSpeed ​​USB- oder ein schnelleres (USB 3.0 oder höher) Speicherlaufwerk mit mindestens 250 GB und maximal 8 TB Kapazität, formatiert für exFAT zum Spielen und Speichern von PS4-Spielen auf der PlayStation 5. Geräte mit einer schnelleren Spezifikation können zu kürzeren Ladezeiten für auf dem Laufwerk gespeicherte PS4-Spiele führen.
  • Die Möglichkeit, Speicherstände zwischen einer PS4-Version und einer PS5-Version desselben Spiels zu übertragen, ist eine Entscheidung des Entwicklers und variiert bei generationsübergreifenden Spielen Titel für Titel.
  • Unterstützt PS5 3D-Blu-ray-Filme? Nein, die stereoskopische 3D-Ausgabe wird auf PS5 nicht unterstützt.
  • USB- und Bluetooth-Tastaturen und -Mäuse werden auf Systemebene unterstützt, obwohl Spieleentwickler entscheiden, ob sie auf Spielebene unterstützt werden.
  • PS5 unterstützt beim Start keine Ordner oder Hintergrunddesigns.
  • Der PS Store auf PS5 ist jetzt vollständig in das System integriert, mit blitzschnellem Surfen und einem vereinfachten, intelligenteren Layout, das es einfach macht, das richtige Spiel zu finden.
  • Spotify wird beim Start unterstützt und ermöglicht die Musikwiedergabe, auch als Hintergrundmusik im Spiel. Spieler können auch Musik von einem USB-Laufwerk hören, einschließlich MP3-, FLAC- und AAC-Formaten.
  • Die PS5 erfasst automatisch die letzten 60 Minuten des laufenden Spiels mit einer Auflösung von 1080p. Eine Auflösung von 4K ist auch verfügbar, wenn man das Spiel manuell über den „Create-Button“ aufzeichnet.
  • Das PS5-System enthält keine dedizierte Webbrowser-App.
  • Sony aktualisieret die Remote Play-Funktion der PS4. Jetzt kann man nicht nur von einem PC oder einem mobilen Gerät aus auf die PS4 zugreifen, sondern die PlayStation 4 selbst kann über Remote Play direkt über den Fernseher auf andere Konsolen zugreifen So wird man sich mit der PS5 verbinden können und ein PS5-Spiel auf der PS4 streamen können, um es dann dort zu spielen.

Sony beabsichtigt, die PS5-FAQ in Zukunft mit weiteren Informationen zu aktualisieren; falls ihr das FAQ in gesamter Länge nachlesen wollt, findet ihr es im PlayStationBlog unter diesem Link.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger