Nuts – Ein Eichhörnchen-Überwachungssimulator mit Horrorelementen erwartet uns

Was treiben Eichhörnchen so ganz alleine im Wald? Nüsse sammeln, im Astloch schlafen und nebenbei eine neue Weltordnung planen? Wer es genau wissen möchte, der kann den kleinen Nagern in Nuts, einem Indie-Puzzleadventure von Entwickler Noodlecake, mit jeder Menge Kameras nachstellen, spielbar ab dem 4. Februar 2021 auf Nintendo Switch und PC.

Der Spieler kontrolliert einen Forscher, der auf Geheiß der Viago-Universität die Aufgabe hat, im abgelegenen Melmoth Forest Kameras aufzustellen, um Aufnahmen von den dort lebenden Eichhörnchen zu machen. Das Ziel ist einfach: Alles über die Eichhörnchen rausfinden! Das Gameplay besteht aus Trial & Error – es ist wichtig, die richtige Platzierung und Winkel der Kameras auszumachen, um die besten Aufnahmen zu erhalten. Danach wird das Kameramaterial im zweiten Schritt auf Fernsehern analysiert, und man versucht zu erkennen, wie sich Eichhörnchen in Bezug auf ihre Routen verhalten, wo sie ihr Versteck haben, und um ein größeres, unheimliches Rätsel um sie herum zu lösen. Spätestens sobald man eine große Menge Dynamit in einer ihrer Behausungen findet, wird klar, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht und man sich möglicherweise in Lebensgefahr befindet…

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger