Neue Infos zur Videospielumsetzung von Marvels „The Avengers“

Fast genau ein Jahr ist es mittlerweile her, als Marvel Entertainment gemeinsam mit Square Enix ein Avengers Spiel für Playstation 4 und Xbox One angekündigt hat, das alle bisherig erschienenen Umsetzungen in den Schatten stellen soll, und dabei war diesmal ausnahmsweise mal nicht von einem LEGO Ableger die Rede. Doch nach der Veröffentlichung eines nichtssagenden Trailers äußerte man sich von Seiten der Studios nur noch spärlich bis gar nicht zu diesem ambitionierten Projekt und ließ Fans im Unklaren. Doch nachdem man in den letzten Jahren die Kino-Leinwand nahezu erobert hat, soll nun endlich der Siegeszug auf dem Konsolenmarkt starten. Wie man das bewerkstelligen will, das erfährt ihr jetzt!

The Avengers Project, wie das Spiel zunächst noch genannt wird, soll zur Gänze in einem eigenen Universum stattfinden und mit den Filmen nichts gemeinsam haben. Man will viel mehr mit einer eigenen Geschichte überzeugen. In einer offiziellen Aussage im Marvel Blog heißt es diesbezüglich:

„Das Avengers-Projekt, das eine völlig neue Original-Story beinhaltet, führt ein Universum ein, in dem Spieler für Jahre spielen können. Das Projekt wird vollgepackt sein mit Charakteren, Umgebungen und ikonischen Momenten, die Marvelites begeistern werden.“

Das bedeutet, dass neben den bekannten Helden, die uns Jahr für Jahr in den Filmen beeindrucken, womöglich zahlreiche Charaktere aus den Comics in das Spiel integriert werden, deren Heldentaten noch nicht verfilmt wurden. Wobei wahrscheinlich nur begeisterte Leser wissen, dass die Avengers und X-Men lediglich einen Bruchteil aus Marvels Heldenriege darstellen. Inwiefern das Spiel uns über Jahre hinweg begeistern soll, darüber wird auch noch fleißig gerätselt. Damit könnte aber, ähnlich wie bei MMORPGS ein umfangreicher Online-Multiplayer Modus gemeint sein, der laufend und regelmäßig erweitert wird in Form von DLCs. Eventuell könnte man sogar den Weg von Bungie beschreiten und ähnlich wie bei Destiny mehrere Ableger planen, wobei man sich hier den ambitionierten Shooter besser nicht als Vorbild nehmen sollte.

Für die Entwicklung von The Avengers Project ist das US-Amerikanische Studio Crystal Dynamics verantwortlich, die mit Legacy of Kain und Tomb Raider eine beeindruckende Vita vorzuweisen haben. Um dennoch so ein derart großes Projekt stemmen zu können, wurden im vergangenen Jahr fleißig Mitarbeiter rekrutiert, die bereits an großartigen Titeln wie Uncharted oder Dead Space mitgewirkt haben. Dadurch will man sichergehen, dass das geplante Third-Person Actionspiel auch seiner Fangemeinschaft und derer Erwartungshaltung gerecht wird. Ob dies letztlich auch gelingt, das wird erst ein Gameplay-Trailer sagen können. Ob wir diesen bereits auf der E3 bewundern dürfen, das liegt noch in den Sternen, aber es wäre zumindest ein wichtiges Ausrufezeichen, sofern man noch immer die Veröffentlichung im Kalenderjahr 2018 anstrebt.

 

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte

Blogheim.at Logo