Das nächste Assassin’s Creed wird sich um Wikinger und nordische Mythologie drehen

Ein kürzlich entdecktes Easter Egg in The Division 2 scheint darauf hinzudeuten, dass das nächste Assassin’s Creed eine nordisches Thematik enthalten wird. Auf einer der Maps in dem Online-Shooter von Ubisoft hängen an verschiedenen Wänden Poster, die einen Mann mit Helm und Tunika zeigen. In der linken Hand hält er eine Art Speer und in der anderen eine geheimnisvolle Kugel, die Fans als den Edenapfel (ein wichtiger Gegenstand in der Story von Assassin’s Creed) identifiziert haben. Der lesbare Text auf dem Plakat weist auf das JFK Center hin, und das Wort darüber lautet „Valhalla“, welches sich auf den Glauben der Wikinger bezieht.

Nun hat ein neuer Insiderbericht genau das untermauert – ein Artikel von Kotaku handelt davon, dass exakt diese Gerüchte von zwei unabhängigen Quellen bestätigt wurden, bereits Monate vor dem Release von The Division 2. Ein Assassin’s Creed-Spiel, das derzeit den Projektnamen Kingdom trägt, wird voraussichtlich im Jahr 2020 ersctheinen und handelt tatsächlich von Wikingern. Da Ubisoft verlautbarte, dass 2019 kein neues Assassin’s Creed erscheinen soll, ist wahrscheinlich 2020 damit zu rechnen. Genaueres werden wir spätestens im Juni auf der E3 Pressekonferenz von Ubisoft erfahren.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger