Konami – Auslagerung der Entwicklungen für neues Metal Gear und Castlevania sehr wahrscheinlich

Es sieht so aus, als ob Konami sich aktuell in mehreren Plänen des Outsourcings befinden könnte. Quellen haben VGC (in einem Update der ursprünglichen Silent Hill-Story) verraten, dass das Unternehmen nicht nur eine Reihe von Silent Hill-Reboots plant, sondern auch Metal Gear Solid und Castlevania an externe Entwicklerteams ausgelagert werden könnten.

Das ist in der Geschichte des Unternehmes natürlich schon einmal vorgekommen, denn wir erinnern uns, dass Metal Gear an PlatinumGames für Metal Gear Rising: Revengeance ausgelagert wurde, während das westliche Studio MercurySteam zwei Castlevania: Lords of Shadow-Spiele entwickelt hat, also wäre dieser Schritt nicht gerade ein Novum. Und da sowohl Metal Gear als auch Castlevania in den letzten Jahren in der Versenkung verschwunden sind, sind neue Titel längst überfällig.

Die enttäuschenden Leistungen von Metal Gear Survive und Contra: Rogue Corps, die beide intern bei Konami entwickelt wurden, haben angeblich auch die Bereitschaft gefördert, die IPs externen Studios anzuvertrauen, heißt es. Folglich sieht es so aus, als ob Konami neue Metal Gear Solid- und Castlevania-Spiele planen könnte, wenn auch ausgelagert an andere Studios, obwohl VGC anmerkt, dass deren Veröffentlichung noch “Jahre entfernt” sein könnte.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Nick Erlenhof

Hitoshura, Sith & FOXHOUND-Spectre