Kinect ist offiziell tot – Xbox beendet Produktion von notwendigen Zubehör

Microsoft hatte große Pläne zum Start der Xbox One für ihren Kinect Sensor aber leider haben sich die Dinge nicht ganz so Entwicklung wie man es geplant hatte. Vom verpflichteten Accessoire in jedem Xbox One Bundle sind wir jetzt bei der endgültigen Einstellung des notwendigen Kinect Adapters für die Nutzung mit der Xbox One S und Xbox One X oder auch anderen Windows-Geräten, angelangt.

„After careful consideration, we decided to stop manufacturing the Xbox Kinect Adapter to focus attention on launching new, higher fan-requested gaming accessories across Xbox One and Windows 10,“ so ein Sprecher von Microsoft in einem Statement für Polygon.

Genaue Aussagen ob Kinect jemals in irgendeiner Form neu aufgelegt wird wurden nicht getätigt. Zumindest gab es aber eine Bestätigung, dass der Kinect Adapter definitiv nicht mehr zum Kauf verfügbar sein wird. Nach über 10 Millionen verkauften Kinect-Einheiten hatte man bereits im Oktober 2017 bekannt gegeben, dass die Kinect Kamera eingestellt wird. Ursprünglich für die Xbox 360 gestartet, hat sich Kinect neben vielen externen Anwendungen auch gut mit Spielen wie Dance Central oder auch Ubisofts Just Dance halten können.

Einer der vielen Faktoren der zum scheitern des Zubehörs geführt hat war sicherlich die verpflichtende Integration zum Start der Xbox One, was die Bundle Preise in den ersten Wochen auf 500€ brachte. Etwas ärgerlich ist die aktuelle Situation jetzt wohl für alle die ihre Kinect weiterhin mit den neueren Varianten der Xbox One (S/X) nutzen wollen, da der Adapter nirgends mehr zum regulären Preis von 20€ verfügbar ist.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

Blogheim.at Logo