Japanischer Pokémon Go-Spieler attackiert Polizisten mit Schlägen – Verhaftung

Laut Aussagen spielte gestern eine Gruppe von 50 Personen in Matsuyama, Japan Pokèmon Go und betraten dabei ohne Erlaubnis die Lobby eines Hotels. Zwei Polizisten wurden zur Schlichtung in besagtes Hotel gerufen, doch als sie die Spieler aufforderten, die Örtlichkeit zu verlassen, verhielt sich ein vierzigjähriger Mann aus der Gruppe besonders aggressiv. Er war anscheinend wütend darüber, sein Spiel unterbrechen zu müssen und schlug dem Polizisten ins Gesicht.

Pokémon Go – Spieler setzt Wuchthieb ein. Es war nicht sehr effektiv.

Bei einer Befragung antwortete der Täter, „er habe wegen der Polizei das Pokémon nicht fangen können und dass er sie deswegen umbringen wolle.“ Der Polizist blieb unverletzt und der Angreifer wurde sofort in Gewahrsam genommen. Um welches Pokémon es sich genau handelte, ist nicht bekannt.

Im Gegensatz zu dem Spieler konnte sich das Pokémon befreien und vom Tatort flüchten.
Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger