IO Interactive – Nach Hitman folgt nun 007-Titel mit völlig neuem James Bond

Der Leiter von IO Interactive, Hakan Abrak, gab nun in einem Interview genauere Details zu der kommenden James-Bond-Versoftung bekannt: Project 007 soll James Bond, welcher für das Spiel komplett neu konzipiert wird, in seinen frühen Tagen als britischer Geheimdienstagent folgen und die Ereignisse darstellen, die dazu geführt haben, dass er den legendären Codenamen 007 erhielt. Diese „völlig originelle“ Entstehungsgeschichte unterscheidet das Spiel von Bonds berühmtesten Darstellungen auf der Leinwand, in denen er bereits ein etablierter MI6-Agent ist.

James Bond debütierte erstmals 1962 in Dr. No, porträtiert von Sean Connery. Seitdem haben mehrere Schauspieler die Rolle übernommen, darunter George Lazenby, Roger Moore, Timothy Dalton, Pierce Brosnan und zuletzt Daniel Craig. Eine populäre Theorie dafür, warum der Charakter von Film zu Film unterschiedlich ausseiht, ist, dass „James Bond“ wie 007 selbst ein Codename ist, der von verschiedenen Agenten im Laufe der Geschichte verwendet wird. Auf jeden Fall steckt IO Interactive offensichtlich große Hoffnungen in Project 007: Das Studio hat im vergangenen Jahr ein zweites Büro in Malmö eröffnet und soll seine Gesamtbelegschaft von 200 auf über 400 Mitarbeiter verdoppelt haben. Abrak gab auch an, dass dies ein gelegter Grundstein für eine ganze Trilogie werden könnte – und das bereits kurz nach dem Abschluss der Trilogie von HitmanWorld of Assassination; aber da das erste 007-Spiel noch weit entfernt ist, bleiben alle zukünftigen Pläne abzuwarten.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger