Heavy Metal und D&D vereint in Dark Alliance

In einem Playstation Blog Eintrag von Stefan Leblanc, seines Zeichens Creative Art Director bei Tuque Games, beschreibt dieser diverse Einflüsse auf das Design von Dungeons & Dragons Dark Alliance. Dabei spart er nicht an Konzeptzeichnungen für das am 22. Juni erscheinende Spiel. Das Spiel erscheint sowohl für Playstation, als auch XBox und PC. Im Fall der Konsolen sogar jeweils für die beiden letzten Generationen.

Im bis zu 4-Spieler Hack and Slay Spiel wird vielen die Inspiration hinter dem Design der Gegnerhorden und Umgebung egal sein. Dennoch lässt der Blogeintrag aufhorchen. Die von Leblanc zitierte Zusammenfassung des Art Styles lautet nämlich “We’re heavy metal”. Dies zeigt sich dann zum Beispiel überdeutlich an der Zwergenrasse, der Duergar, die in schwerer Rüstung, Fell und Lederkluft unterwegs ist. Gleichzeitig wird aber darauf hingewiesen, dass der Soundtrack selbst orchestral und nicht im Metal Genre liegen wird. Diesen Schritt wollte man dann doch nicht gehen.

Dark Alliance

Leblanc erklärt außerdem, dass man sich unter “Heavy Metal” neben Album Cover aus diesem Genre auch den Stil von Filmen wie z.B. Mad Max vorstellen soll. Gleichzeitig soll alles aber immer noch dem High Fantasy Genre zuordenbar sein. Man darf gespannt sein wie sich diese Kombination dann schlussendlich machen wird. Die Zeichnungen, Renderings und ein ingame screenshot von Drizzt do’Urden (einem der spielbaren Charaktere und bekannter Drowelf aus diversen Dungeons & Dragons Medien) zeigen allerdings bereits, dass das Rezept aufgehen könnte.

Dark Alliance
Ein Verbeeg Stamm

Einen kleinen Einblick in das Worldbuilding gibt uns der Blogeintrag ebenfalls. Darin wird beschrieben, dass innerhalb der Missionen auch die Kultur und Architektur der gegnerischen Fraktionen nicht zu kurz kommen werden. Jede in drei Akte aufgeteilte Mission konzentriert sich dabei auf eine Fraktion und gibt damit auch den grundsätzlichen Ton der Mission vor.

Für das restliche Concept Art und den gesamten Blogeintrag klickt hier.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Steve Brieller

No comments yet.

Leave Your Reply