Großer Pokédex-Leak verrät, welche Pokémon bei Schwert und Schild mit von der Partie sind

Pokemon Schwert und Schild sind nur mehr eine Woche entfernt; trotzdem erhält man aufgrund eines Leaks bereits Einsicht auf die neuen Pokémon im Spiel sowie den gesamten Pokedex für die Galar-Region. Auf ResetEra wurde eine Reihe von Leaks rund um Pokemon-Titel veröffentlicht. Dazu zählen die Anzahl der neuen Pokémon und die Galar-Formen älterer Pokémon. Laut dem ResetEra-Thread werden 81 komplett neue Arten sowie 13 galarische Formen enthalten sein, was insgesamt 94 neue Pocket Monster ergibt. Pokémon mit Galart-Formen sind unter anderem Mauzi, Porenta, Corasonn, Geradaks, Makabaja und Ponita.

Spezielle Formen von Ponita und Porenta sind jeweils in Pokémon Schild und Pokémon Schwert zu fangen.

In der folgenden Grafik kann man jedes Pokémon in Bezug auf die kommenden Editionen prüfen: Grün unterlegt bedeutet, dass sie enthalten sind, dunkelgrün, dass sie eine neue Form erhalten und weiß unterlegte Pokémon werden in Pokemon Schwert und Schild leider nicht vorhanden sein.

Insgesamt wird die neue Region 400 Pokémon beinhalten. Eine riesige Zahl, dennoch bleibt ein großer Teil der Pokémon auf der Strecke. Gerade aus der ersten Generation schafft nur Glumanda als einziges Starterpokémon den Sprung, Bisasam und Shiggy bleiben auf der Strecke. Auch viele legendäre Pokémon werden nicht zu finden sein: Nach Mewtu, Lugia, Ho-Oh, Kyogre, Groudon und Rayquaza wird man vergeblich suchen! Ebenfalls enthüllt wurden die Funktion des Gigadynamax! Neben dem normalen Dynamax, der die Pokémon vergrößert, im Aussehen aber unverändert lässt, wird Gigadynamax den bereits bekannten Mega Evolutionen der vorherigen Generation ähneln – und den Pokémon ein verändertes Aussehen verleihen. Nur 17 Pokémon können Gigadynamax nutzen; darunter Glurak, Smettbo, Evoli, Krarmor und Mauzi (der sich in eine riesig lange Katze verwandelt).

Alle neuen Pokémon und Formen im Überblick

Für Nintendo ist dieser Leak auch so kurz vor dem Release noch ein herber Schlag, speziell die neuen Verwandlungen und die Weiterentwicklungen der Starter Chimpep, Hopplo und Memmeon haben damit jeglichen Überraschungseffekt verloren. Dennoch sollten sich Fans nicht davon abschrecken lassen, Schwert und Schild bieten genug (nun bestätigte) Neuerungen, um die Galar-Region interessant zu machen.

Pokémon Schwert und Pokémon Schild werden ab 15.11.2019 erhältlich sein.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger