Gamescom 2019: Biomutant – Erste Details zur Story versprechen animalische Action

Seit nun mehr zwei Jahren beehrt uns THQ Nordic auf der Gamescom mit seinem animalischen Titel Biomutant, einem Action-RPG in dem ausschließlich Tiere unterwegs sind, allen voran die namensgebenden Mutanten, die optisch stark an eine Mischung aus Katzen und Füchsen erinnern. Alle guten Dinge sind drei – dachte man sich wohl auch beim schwedischen Entwicklerstudio Experiment 101, weswegen man auch in diesem Jahr einmal mehr auf geballte Pelzpower setzt. Details zur Story ließ man sich in den vergangenen Jahren jedoch kaum entlocken, weswegen der diesjährige Auftritt vor dem nahenden Release 2020 mit Spannung erwartet wurde. Was wir bei unserem Termin mit einem der leitenden Entwickler in Erfahrung bringen konnten, das wollen wir euch nicht vorenthalten!

Dieser Cinematic-Trailer hat 2017 gehörig für Furore gesorgt!

Ihr startet in die Welt von Biomutant als ein junger Mutant, der aufgrund unbekannter Ereignisse keine Erinnerungen besitzt. Was er jedoch noch immer besitzt, ist sein Überlebensinstinkt, der ihn schon zu Beginn des Spiels vor einem erbitterten Widersacher schützt. Dieser noch namenslose, jedoch lebensgefährliche Kontrahent begleitet euch als Antagonist durch die Handlung und zeichnet sich durch eine besondere Eigenschaft aus: Er ist der einzige Fleischfresser in der Welt von Biomutant und somit der Nemesis alle dort beheimateten Tiere! Um eurem Feind Einhalt zu bieten müsst ihr Erfahrungen sammeln und die offene Spielwelt auf eigene Faust erkunden. In fünf unterschiedlichen Regionen warten große und beeindruckende Bestien darauf, von euch bezwungen zu werden. Für Abwechslung ist gesorgt, denn mal stapft ihr durch eisige Landschaften, giftige Sümpfe oder müsst euch gar unter Wasser euren gigantischen Widersachern stellen. Wie ihr dabei mit dem Schicksal der Monster verfahrt, das bleibt euch überlassen. Töten oder verschonen, welche Wahl ihr auch trefft, sie wirkt sich unmittelbar auf Flora und Fauna aus. Und damit kommen wir zu einem wichtigen Kernelement des Spiels: Dem Yin und Yang!

Euer Feind will euch nicht nur an die Gurgel, sondern auch an euer Fleisch

Gute Taten wie auch schlechte Taten, alles birgt gewisse Konsequenzen, die ihr tragen müsst. Doch nicht nur die offene Welt gilt es zu erkunden, sondern ihr habt auch die Qual der Wahl, welchen Kung Fu-Kampfstil ihr erlernen wollt. Dabei stehen euch sechs rivalisierende Clans zur Auswahl, die alle entweder für das Reine (Yin) oder das Unreine (Yang) stehen. Einmal für eine Fraktion entschieden, gilt es Gebiete in Territorialkämpfen zu erobern und euch an die Spitze der Nahrungskette zu setzen. Unterstützt werdet ihr dabei von zahlreichen Mutanten, die euch entweder während der Eroberung zur Seite stehen, oder in der offenen Spielwelt helfend unter die Arme greifen. Von einer Schlüsselmeisterin, einem Monsterjäger bis hin zum Mechaniker ist jede Form von rollenspieltypischen Charakteren vertreten, die alle mit charmanten Namen und Aussehen überzeugen und allerhand Nebenaufgaben für euch parat haben. Wie ihr deren Hilfe umsetzt, sei es für das Gute oder Schlechte, das obliegt, wie bereits erwähnt, einzig und allein euch. Doch abschließend haben wir von den Entwicklern nur einen Tipp erhalten: „Das Eine kann nie ohne das Andere existieren, eine Balance dazwischen zu finden, das sollte eure Aufgabe in Biomutant ein!“

Monströse Kreaturen – ihr müsst euch ihnen stellen!

Biomutant erscheint 2020 für PC, Playstation 4 und Xbox One. Unsere Eindrücke zum Gameplay könnt ihr in unserem Beitrag aus dem Vorjahr HIER finden.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte