Final Fantasy VII Remake – Neue Screenshots und Ankündigung für Teil 2

So mancher fiebert dem Release für das Remake für Final Fantasy VII entgegen und, um die Wartezeit zu verkürzen, stellte der PlayStation Blog nun ein paar Bilder des Titels online, die bereits viel über das Gameplay verraten. Ein wichtiges Feature wird bereits in den Einstellungen des Schwierigkeitsgrades verraten: Neben dem an FFXV angelehnten Kampfsystem, das so gar nicht rundenbasiert ist, lässt sich die Option „Classic“ anwählen, welche die Cloud, Barret und Co. automatisch angreifen und verteidigen lässt, während der Spieler in Ruhe im Menü die weiteren Angriffsbefehle aussuchen kann.

Beschwörungen können im Kampf über eine gefüllte Spezialleiste gerufen werden. Diese kämpft eigenständig an der Seite der Heldenparty, aber der Spieler hat auch die Möglichkeit die Beschwörung über den eigenen ATB-Balken Spezialfähigkeiten ausführen zu lassen. Kurz vor deren Verschwinden lässt der beschworene Mitstreiter nochmals einen mächtigen Specialmove los. Bei Chocobo & Moogle zum Beispiel rennt eine ganze Herde Chocobos die Gegner nieder.

Waffen erhöhen ihre Leistung je öfter sie benutzt werden. Jede Waffe besitzt eine eigene Fähigkeit und sobald die Waffe das Maximum erreicht, lernt der Anwender diese Fähigkeit und kann sie mit jeder anderen beliebigen Waffe verwenden.

Es wird auch spezielle Materia geben, mit der man die Gegner „durchleuchten“ kann – durch sie erfährt man nicht nur ihre Stärken, Resistenzen und Schwächen, sondern auch ihr Verhaltensmuster, wie man sie am besten in den Stagger-Modus versetzt oder was man von ihnen stehlen kann.

Abseits der Kämpfe werden noch verschiedene andere Aktivitäten in Midgar angeboten wie zum Beispiel Motorrad fahren oder Darts spielen.

Nächstes Jahr soll nun der erste Teil erscheinen, das Spiel wird wohl sehr viel umfangreicher und darum aufgeteilt. Der zweite Part befindet sich laut dem Game Director nun ebenfalls schon in Entwicklung.

Dazu meinten Game Director Tetsuya Nomura und sein Team: „Wir haben auch schon damit angefangen, am nächsten zu arbeiten, aber ich bin zuversichtlich, dass sich durch das Spielen dieses Titels eure Erwartungen erweitern werden, genau so wie sich die Welt jenseits von Midgar erstreckt.“ Im selben Atemzug erwähnt der Director auch, dass es neue Boss-Gegner gibt. Offenbar ändert sich also einiges. Wie bereits mehrfach erklärt wurde, soll das Remake keine exakte Kopie des Originals werden.

Der erste Teil des Final Fantasy VII Remake erscheint am 3. März 2020 exklusiv auf PlayStation 4.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger