Fallout 76 – Das ist der neue Titel in der Reihe um Fallout

Alle Gerüchte von einem MMO über eine Remastered-Version waren falsch: Mit einem Video, das nur knappe einenhalb Minuten dauert, liegt nun auf der Hand wie es mit der Fallout-Franchise weitergeht. Fallout 76 ist ein eigenständiger Spinoff-Titel wie damals New Vegas, allerdings arbeitet diesmal nicht Obsidian sondern ein hauseigenes Studio von Bethesda daran. Leider verrät der Teaser nicht viel zum Spiele-Inhalt; zu den Klängen von „Country Roads“ wird nur das Innere der titelgebenden Vault 76 gezeigt, in der Regierungsmitarbeiter mit einem Auftrag hausen.

Vault 76 wurde bereits im Prolog von Fallout 4 und in Textdokumenten von Fallout 3 erwähnt. Es ist eine Kontroll-Vault, das heißt in dieser wurden keine Experimente durchgeführt wie in den vielen anderen Vaults, denen man sonst so im Ödland begegnet. Der Zweck der Mannschaft der Vault 76 besteht darin, nachdem tödlichen Fallout die Oberfläche wieder bewohnbar zu machen und Siedlungen zu konstruieren. Das bedeutet auch, das sie vergleichsweise früh geöffnet werden muss, daher sollte die Handlung vor allen anderen Fallout-Teilen angesiedelt sein – quasi ein Prequel.

Wird verstärkt auf das Bauen gebaut?

Zum Gameplay gibt es natürlich noch keine Infos; möglicherweise wird in Fallout 76 aber ein stärkerer Fokus auf die Siedlungsbau-Mechanik aus dem vierten Teil gesetzt, da man schließlich beauftragt wurde die apokalyptischen Landschaften wieder bewohnbar zu machen. Ganz genau wissen werden wir das aber erst am 11. Juni; an dem Tag findet nämlich offiziell die E3 – Präsentation von Bethesda statt.

 

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger