EA Play Live 2021 – Alles was ihr über den neuen “Battlefield Portal”-Modus in Battlefield 2042 wissen müsst

Wolltet ihr schon immer mal die Operator von Battlefield 1942 gegen die Soldaten der nahen Zukunft von Battlefield 3 antreten lassen? Nun, dank des neuen Modus Battlefield Portal, der gestern Abend während der EA Play Live enthüllt wurde, könnt ihr damit genau das im neuen Battlefield 2042. Entwickelt wurde das ganze bei DICE, Ripple Effect (ehemals DICE LA) und EA Göteborg. Dabei handelt es sich um ein ziemlich großes von der Community betriebenes Hub. Dieser umfasst alle “Create your own Battlefield Experiences”, die mit dem neuen Spezialmodus-Editor erstellt werden können. Einschließlich Operatoren, Karten, Waffen und Fahrzeugen, die alle aus ausgewählten klassischen Battlefield-Spielen stammen.

Aber was genau bedeutet das? Welche Spiele gibt es zur Auswahl? Was genau könnt ihr tun? Welche Karten könnt ihr verwenden? Wir haben das mal alles zusammengefasst. Hier ist alles, was ihr über das neue Battlefield Portal von Battlefield 2042 wissen müsst.

Was ist Battlefield Portal?

Battlefield Portal ist genau das, wonach es klingt: ein Portal für Battlefield-Spiele innerhalb von Battlefield 2042. Aber es sind die Inhalte, die man in dem Portal findet, die es so interessant machen. Da Battlefield Portal im Grunde mit benutzerdefinierten Erfahrungen bevölkert sein wird, die es euch ermöglichen, verschiedene Battlefield-Epochen gegeneinander auszuspielen.

Welche verschiedenen Battlefield-Epochen gibt es in Battlefield Portal?

Zum Start werden Spieler neben Battlefield 2042 in der Lage sein, Erfahrungen zu erstellen, die drei große Battlefield-Spiele beinhalten. Das sind zum Start Battlefield 1942, Battlefield 3 und Battlefield: Bad Company 2.

Beinhaltet das alle Inhalte aus jedem Spiel?

Nun, ja und nein. Es sind alle Operatoren, Waffen, Fahrzeuge und Gadgets enthalten, aber nicht jede Karte. Jedes Spiel wird zwei Karten enthalten, die mit Battlefield Portal verwendet werden können.

Wie viele Karten wird es geben und welche Karten sind zum Start verfügbar?

Insgesamt wird es 13 Karten geben. Das sind die sieben, die in Battlefield 2042 enthalten sind und sechs aus den drei ausgewählten Battlefield-Spielen. Battlefield 1942 (Battle of Midway & El Alamein); Bad Company 2 (Arica Harbour & Valparaiso) und Bad Company 2 (Caspian Border & Noshahr Canals).

Wurde eine der Karten seit den Originalversionen verändert?

Ja. Die frühen Battlefield 1942-Karten wurden mit der für Battlefield typischen zerstörbaren Umgebung versehen, um sie auf den Standard zu bringen. Ansonsten sind die Karten jedoch gleich geblieben. Und ja, die Battlefield 3-Karten haben immer noch die großen “Levolution”-Momente in sich – wie die große Antenne in der Mitte der Karte auf der Map Caspian Border.

Muss man Battlefield 2042 besitzen, um Maps zu erstellen?

Nein, aber wie Senior Design Director Justin Wiebe betont: “Ich würde sagen, das ist das Äquivalent dazu, eine Schwimmweste anzuziehen, aber nicht ins Wasser zu gehen.” Man benötigt ein Exemplar von Battlefield 2042, um sie tatsächlich zu spielen, aber nur ein EA-Login, um sie online zu erstellen.

Was können die Spieler in Battlefield Portal genau tun?

Ihr könnt so ziemlich alles tun. Man kann einen Kampf mit 124 Spielern mit Messern gegen 4 Spieler mit Raketenwerfern erstellen. Ihr könnt Spieler mit Schrotflinten gegen Scharfschützen haben. Obwohl das natürlich nicht ganz fair ist. Wie wäre es, wenn man den Scharfschützen das Radar abnimmt, ihnen weniger Lebenspunkte gibt und dann den Schrotflintenspielern mehr Geschwindigkeit und Power gibt? Schon besser. Bis zu einem gewissen Grad könnt ihr fast alles (im Rahmen von Eroberung, Rush und TDM, etc.).

Und hier noch einmal in der Übersicht, was alles so verfügbar sein wird:

Klassische Karten:

  • Schlacht in den Ardennen (Battlefield 1942)
  • El Alamein (Battlefield 1942)
  • Arica Harbor (Battlefield: Bad Company 2)
  • Valparaiso (Battlefield: Bad Company 2)
  • Kaspische Grenze (Battlefield 3)
  • Noshahr-Kanäle (Battlefield 3)

Waffen: 

  • Über 40 Waffen von 3 Kriegsschauplätzen
  • M1 Garand, Panzerschreck, G3, M416 und mehr
  • Das Arsenal von All-Out Warfare aus Battlefield 2042

Fahrzeuge:

  • 40+ Fahrzeuge von 3 Kriegsschauplätzen
  • Spitfire und Bomber B17 kehren an der Seite moderner Fahrzeuge wie dem Quad und dem Little Bird zurück
  • Der Fuhrpark von All-Out Warfare aus Battlefield 2042

Gadgets:

  • 30+ Gadgets von 3 Kriegsschauplätzen
  • Aufklärungsobjekte wie MAV und Funkfeuer stehen als Gadget-Auswahl neben Defibrillator und EOD-Bot zur Verfügung
  • Die Gadgets aus Battlefield 2042

Armeen:

  • Klassische Gruppierungen kehren zurück und die 7 verschiedenen Armeen der klassischen Titel können mit den Spezialisten aus Battlefield 2042 gemischt werden
  • Armeen wie Großbritannien, USA und Deutschland aus 1942 sowie USA und Russland aus Bad Company 2 gibt es exklusiv nur in Battlefield Portal

Soldaten:

  • Mit den Gruppierungen in Battlefield Portal kehren auch die Soldaten-Archetypen wieder zurück. Dazu gehören die Rollen Sturmsoldat, Pionier, Versorgungssoldat und Aufklärer aus Battlefield 3

Die Veröffentlichung von Battlefield 2042 ist für den 22. Oktober 2021 geplant, eine offene Beta soll im September erscheinen.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Nick Erlenhof

Hitoshura, Sith & FOXHOUND-Spectre

No comments yet.

Leave Your Reply