Dragonball Super: Film über Broly angekündigt, der damit offiziell zum Kanon gehört!

Kurz nach dem vorläufigen Ende der Serie zu Dragon Ball Super ereilte plötzlich eine Hiobsbotschaft die Fans, würde man nun vorerst an keiner weiteren Staffel arbeiten. Dieser Enttäuschung wich aber schnell Begeisterung, als man am 20.März einen Trailer zu Gesicht bekam, der an die Geschehnisse aus der Serie anknüpft. Darin war zu sehen, wie sich Son Goku einem bis zu diesem Zeitpunkt noch unbekannten Feind entgegenstellte. Das Geheimnis um diesen Widersacher ist nun, knapp vier Monate später endlich gelüftet, denn es handelt sich um einen Charakter, der vielen Fans schon seit Dragonball Z ein Begriff ist: Broly! Angekündigt hat man den mächtigen Saiyajin nun in einem zweiten Trailer, der einiges an Action verspricht:

Wie im Video ersichtlich, misst Broly seine Kräfte nicht nur im Kampf gegen Vegeta und Son Goku, sondern auch mit dem Oberschurken Freezer! Inwiefern da Brolys Zugehörigkeit zu dessen Armee ins Bild passt, das muss sich noch klären. Mit dabei ist zudem auch wieder Paragus, der Vater des mächtigen Saiyajins, der diesen augenscheinlich wieder zu kontrollieren scheint. Wie sich unsere Helden und Golden Freezer gegen den legendären Krieger schlagen und ob wir noch einmal den Ultra-Instinkt zu sehen bekommen, das erfahren wir im Jänner 2019!

Schon bei dem aktuellen Videospielableger Dragonball FighterZ haben die Fans den Auftritt von Broly gefeiert, dementsprechend positiv fielen auch die Reaktionen aus, als man erfuhr, dass der Krieger mit dem Film zu Dragonball Super: Broly nun auch offiziell zum Cast der Manga- und Anime-Reihe zählen wird. Denn all jene Filme, die zu Zeiten von Dragonball Z erschienen, handelten abseits von der Manga-Vorlage und dessen Schöpfer Akira Toriyama, weswegen sie nicht Bestandteil der offiziellen Geschichte sind. Selbiges zählt auch für einige Filme der One Piece oder Naruto Reihe, die trotz teilweise hervorragender Qualität nicht zur Handlung beitragen. Wir finden es jedenfalls super, denn damit begeistert man nicht nur alteingesessene Fans, sondern gewinnt auch die jüngere Zielgruppe denen die alten Filme nicht bekannt sind, für sich.

 

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte