Dragon Quest 11 – Release-Termin in Europa steht endlich fest!

Während Square Enix Konsolenrollenspiel-Reihe Dragon Quest auf dem japanischen Markt kaum wegzudenken ist, kam man bei uns im Westen erst spät in den Genuss dieser Meisterwerke. Ein Garant für den Erfolg ist stets Akira Toriyama, seines Zeichen Schöpfer von Dragon Ball und verantwortlich für das Charakterdesign der gesamten Serie. Vielleicht ist es zum Teil auch seinem Anime zu verdanken, dass mit Dragon Quest VIII (Die Reise des verwunschenen Königs) der erste Ableger hierzulande im April 2006 auf Playstation 2 erschien. In den kommenden Jahren fanden vereinzelt weitere Teile der Serie ihren Weg nach Europa, und erfreuen sich besonders auf Nintendos Handheld großer Beliebtheit. Umso gemischter sind nun die Reaktionen auf die erst kürzlich veröffentlichte Pressemitteilung bezüglich dem Release des aktuellsten Ablegers des Rollenspielhits.

Obwohl japanische Spieler bereits seit Juli 2017 in den Genuss von Dragon Quest 11 kommen, stand eine Veröffentlichung in Europa vorerst nur im Raum. Auch wenn es eine Ankündigung auf dem europäischen Markt gab, auf einen Termin wollte man sich bei Square Enix nicht festlegen. Nun hat das lange Warten jedoch ein Ende, denn am 4.September 2018 erscheint das JRPG nun auch hierzulande, zunächst aber nur für die Playstation 4 und den PC. Die zuvor angekündigte Switch-Version ist davon nicht betroffen, und soll laut Aussagen erst „viel später“ erscheinen. Damit wäre eine Veröffentlichung noch in diesem Jahr vom Tisch, genauso wie eine Version für den Nintendo 3DS, die bei uns überhaupt nicht erscheinen soll.  Diese fragwürdige Entscheidung trifft besonders den Handheldmarkt, dem es generell an vernünftigen Rollenspielen mangelt.

Um diesen Verlust zu verschmerzen, kommt Dragon Quest 11 bei uns mit zahlreichen Verbesserungen in die Läden. Neben einer englischen Sprachausgabe (in der japanischen Version gibt es überhaupt keine Vertonung) soll es für Veteranen auch einen Hard-Mode geben. Auch die Menüs wurden überarbeitet und die Sprint-Funktion soll das Erkunden der Landschaft und Dungeons maßgeblich erleichtern. Auch eine Ansicht aus der First-Person-Perspektive soll den Spielern, je nach Bedürfnis, einen neuen Blickwinkel vom Geschehen liefern.  Ob all diese Verbesserungen fruchten und wie sich Dragon Quest 11 im Test schlägt, das verraten wir euch spätestens am 4.September. Bis dahin bleibt zu hoffen, dass sich die von Square Enix getroffenen Entscheidungen früher oder später nicht negativ auf zukünftige Europatermine auswirken.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte