Dragon Ball Z: Kakarot – So geht es weiter in den DLCs aus dem Season Pass

Mit Dragon Ball Z:Kakarot hat Bandai Namco das Videospieljahr 2020 mit dem ersten großen Titel erfolgreich eröffnet und den sonst so tristen Jänner bereichert. Obwohl schon in zahlreichen Ablegern durchlebt, konnte das Abenteuer von Son Goku abermals begeistern und überzeugte in den Tests mit einem frischen Genre. Auch wenn im Internet bereits Mitte März zahlreiche Leaks kursierten, hat man sich bei den japanischen Entwicklern erst Anfang April dazu entschieden zu zeigen, wie es mit dem Season Pass demnächst weitergehen soll. Dabei orientiert man sich an Dragon Ball Super, der Nachfolge-Serie von Dragon Ball Z und dem ersten Film „Battle of Gods“, wo wir im ersten DLC schon bald den Gott der Zerstörung Beerus begrüßen dürfen.

Gemäß dem offiziellen Trailer unterteilt sich das erste große DLC aus dem Season Pass in zwei Kampfepisoden, wovon die erste rund um Beerus und Engel Whis handelt. Darin wartet nicht nur ein packender Bosskampf gegen den katzenähnlichen Gott, sondern auch die beiden Saiyajin Transformationen von Son Goku und Vegeta in die rothaarige Gott-Form. Spielbar soll das ganze noch im Frühling sein, der rein theoretisch bereits vorbei sein sollte. demnach kann es sich nur noch um eine Frage der Zeit handeln. Auch wenn die zweite Kampfepisode noch nicht bestätigt wurde, dürfte es sich dabei um den zweiten Film aus Dragon Ball Super handeln, in dem es Golden-Frieza an den Kragen geht und die beiden Saiyajins ihre blaue Form erreichen. Wer jetzt noch eins und eins zusammenzählt, der kann bereits erahnen, wohin die Reise im zweiten DLC und dem neuen Story-Arc geht, wo aller Voraussicht nach der legendäre Krieger Broly auf die Protagonisten wartet.

Dragon Ball Z: Kakarot ist am 17. Januar 2020 für PC, Playstation 4 und Xbox One erschienen. Wie sich der Anime im Action-Rollenspiel bei uns im Test geschlagen hat, das lest ihr HIER.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte