Die Bethesda Showcase Highlights mit Starfield und Elder Scrolls VI

Nach den überraschend umfangreichen E3 Auftritt von Xbox haben wir jetzt auch bereits in den frühen Morgenstunden bzw. Abends hier in Los Angeles die Bethesda Pressekonferenz hinter uns gebracht. Auch hier gab es wieder einige Ankündigungen und große Überraschungen.

Bethesda Showcase BE3 Andrew. W.K.

Rage 2 Gameplay mit einem Live-Auftritt von Andrew W.K

Totgeglaubte leben länger. Sowohl Rage 2 als auch Andrew W.K. waren vor der E3 wohl kaum auf dem Radar von irgendjemanden da draußen. Wie auf der Pressekonferenz passend erwähnt wurde, gab es die inoffizielle „Enthüllung“ des Titels bereits durch Walmart Kanada. Generell war Bethesda heute Abend sehr zum scherzen aufgelegt und hatte auch einige amüsante Anmerkungen von Todd Howard zu bieten. In Rage 2 dreht sich alles um den Protagonisten mit dem Namen Walker. Keine Zombieapokalypse, sondern ein Asteroid verhilft der Welt zum Postapokalyptischen Setting. Seine Eltern wurden ermordet und die daher hat unser Hauptcharakter genug Motivation um die offene Welt unsicher zu machen. Rage 2 erscheint im Frühjahr 2019 für PS4, Xbox One und PC.

Doom Eternal – Mehr Infos auf der Quakecon im August

Zwar nicht unbedingt die Ankündigung die man in dieser Form erwartet hätte, aber immerhin arbeitet man bereits an einem Doom Nachfolger. Es wird die Hölle auf Erden versprochen, doppelt so viele Dämonen wie noch im Vorgänger und eine Vorstellung auf der diesjährigen Quakecon im August. Wir sind gespannt. Mehr Doom schadet nie.

Quake Champions kostenlos spielen

Wer Quake Champions zwischen dem 10. und 17. Juni spielt kann sich den Titel auf Dauer kostenlos sichern. Die Early Access Phase wurde erreicht und passend zur Feier des Tages verschenkt Bethesda einen quasi gratis Zugang zur klassenbasierten Neuauflage des Klassikers der seit 1996 ein fester Bestandteil der Welt der fast paced Shooter ist.

Prey Mooncrash DLC angespielt

Für Prey Fans hatte Bethesda auch gute Neuigkeiten parat. Neben dem Typhon Hunter Mode der euch unter anderem einen Mimic gegen eure Freunde spielen lässt und VR Support bekommt, wurde auch der erste DLC mit dem Titel Mooncrash ab sofort verfügbar gemacht. Wir konnten den Titel bereits auf dem Showcase anspielen. Wie auch im Hauptspiel sind einige Ausgänge abhängig von euren Entscheidungen aber im Endeffekt läuft es auf eine Art Survival Modus heraus, wie auch der kurze Einblick im Livestream vermittelt hat. Wer sich auf mehr Prey gefreut hat, wird aber damit zumindest ein paar Stunden gut unterhalten werden.

Auch Wolfenstein soll mit Cyberpilot seinen eigenen VR Ableger erhalten und mit Youngblood einen Standalone Co-Op Ableger. Wolfenstein: Youngblood ist ein neues Koop-Spiel, das im Jahr 1980 spielt – 19 Jahre, nachdem B.J. Blazkowicz in Wolfenstein II: The New Colossus die zweite Amerikanische Revolution losgetreten hat. Hier gibt sich die nächste Blazkowicz-Generation die Ehre – und auch diese kämpft mit aller Macht gegen das Regime. Übernehmt darin die Rolle einer der beiden Zwillingstöchter von B.J., Jess und Soph, und sucht im vom Regime unterdrückten Paris nach eurem vermissten Vater.

Wolfenstein: Youngblood erscheint 2019.

Starfield, neue Details zu Fallout 76 und The Elder Scrolls VI als große Überraschungen

Auch Fallout 76 wurde bereits vorab enthüllt aber wie man Bethesda kennt hatten sie jede Menge neue Infos zum Titel parat. Wie vermutet kommt kein klassisches Fallout auf uns zu sondern ein Multiplayer Survival Spin-Off. Mit West Virginia als Schauplatz spielt ihr einen der Menschen die als erstes die Vault verlassen haben. Laut Todd Howard hatte man bereits vor guten 4 Jahren die Vision so einen Titel umzusetzen. Die Spieler berichten laufend von packenden Erlebnissen die ihnen in den diversen Fallout Ablegern passiert sind, daher war es logisch einen Titel zu entwickeln der Spieler diese Erlebnisse mit Freunden gemeinsam erleben lässt. Der Titel wird always online sein aber euch wie immer einen Solo-Durchlauf erlauben. Also wenn ihr mal keinen Bock auf gemeinsam spielen habt, bietet der Titel genug Inhalte für ein klassisches Singleplayer-Erlebnis. Die erhaltenen Erfahrungspunkte bleiben euch aber auch im Multiplayer mit anderen Spielern komplett erhalten. Auch Hardcore Survival Fans sollten ihre Erwartungen etwas zurückschrauben. Laut Todd Howard bekommen wir hier eher einen „Softcore Survival“ Ableger der euch weniger als erwartet bestraft und euch nicht eure Ausrüstung oder Errungenschaften beim sterben wegnimmt.

Weiters wurden dedicated Server bestätigt, somit kann man von einem flüssigen Online-Erlebnis ausgehen. Bauen ist auch wie im Hauptspiel (Fallout 4) möglich und auch nukleare Raketenstationen finden eine Verwendung. Ihr könnt Startcodes dafür erfarmen und sobald ihr genug davon errungen habt lässt euch das Spiel die freie Wahl was ihr damit anrichten wollt. Die Zerstörung eines Gebietes dürfte anscheinend wertvolle Ressourcen für euch und eure Crew bieten, aber auch einige Gefahren. Eine Beta wurde auch bestätigt, aber leider noch kein genauer Start bzw. Zeitraum. Fallout 76 erscheint am 14. November für PS4, Xbox One und PC.

Zu Starfield gab es bereits vor Wochen einen ausführlichen Leak auf Reddit der eigentlich als Fake eingeordnet wurde. Nach der Enthüllung beim Showcase sind die detaillierten Angaben zum Titel wohl doch wieder hilfreich/interessant. Es ist die erste neue IP von Bethesda Studios seit 25 Jahren und wirkt sehr vielversprechend. Offiziell wurde leider wirklich wenig zum Titel preisgegeben also bleibt es wohl weiterhin spannend.

Auch bei The Elder Scrolls VI gabs nur einen kurzen Teaser aber die Tatsache, dass bereits daran gearbeitet wird dürfe wohl den Fans der Reihe schon mal reichen. Nachdem Todd Howard sich selbst etwas parodiert hat mit einem eigenen Trailer zur „Veryspecial Skyrim Edition“ für Amazon Alexa oder auch euren Kühlschrank (Was unter anderem auch eines der Highlights des Abends war).

Bethesda hat hier wie auch Xbox einen sehr guten Job abgeliefert. Es erscheint zwar nicht alles wie letztes Jahr noch im selben Geschäftsjahr aber immerhin dürfen wir uns auf jede Menge neuen Content für sehr gute Bethesda Spiele freuen und haben zusätzlich noch was für die Zukunft und zur Beruhigung der Fanherzen.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer