Death Stranding – Eigener Schwierigkeitsgrad für Filmfans entwickelt

Jahrelang galt Death Stranding als das wohl mysteriöseste Projekt in der Videospielbranche. Hauptverantwortlich dafür ist Hideo Kojima, der Schöpfer der Metal Gear Solid-Reihe und mittlerweile Koryphäe auf seinem Gebiet. Obwohl der anstehende Release-Termin am 8.November immer näher rückt, so weiß man noch immer nichts genaues über sein neues Projekt. Auch wenn das Gameplay in seinen Grundzügen bereits bekannt ist und seine Blase zu entleeren ein wichtiges Spielelement zu sein scheint, was uns genau erwartet wird wohl weiterhin ein Geheimnis bleiben. Dennoch hat sich der japanische Videospielentwickler, der besonders auf Twitter sehr gesprächig ist, bezüglich dem Schwierigkeitsgrad seines nächsten Herzensprojekt geäußert.

So sollen Filmfans, die normalerweise nichts mit Videospielen am Hut haben, dennoch motiviert sein um zum Pad zu greifen. Denn bekannte Schauspieler wie Norman Reedus, Mads Mikkelsen und Léa Seydoux sollen nicht nur die Zockergemeinde, sondern auch Cineasten ansprechen. Um ihnen dabei keine Steine in den Weg zu legen hat man eigens für diese Zielgruppe einen „sehr einfach“-Schwierigkeitsgrad kreiert, in dem einzig die Story im Vordergrund stehen soll. Stellt sich abschließend nur noch die Frage, ob Death Stranding auch der ideale Titel ist, um in die Welt der Videospiele zum ersten Mal einzutauchen.

Oder wird Death Stranding etwa ein Babysitter-Simulator?

Death Stranding erscheint am 8.November 2019 für Playstation 4.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte