Das Ende der Exklusivtitel? Horizon Zero Dawn wird nun auch für PC erscheinen

Das PlayStation 4 exklusive Horizon: Zero Dawn soll glaubwürdigen Quellen zufolge ab diesem Jahr auch auf PC erhältlich sein. Dies ist eine noch nie dagewesene Aktion von Sony, die eine Zukunft signalisiert, in welcher der Publisher Spiele auf Plattformen veröffentlicht, die über die hauseigenen Konsolen hinausgehen. Kotaku erhielt diese Nachricht scheinbar von drei unterschiedlichen Personen, die mit Sony’s Plänen vertraut sind, eine offizielle Bestätigung liegt jedoch nicht vor.

Horizon: Zero Dawn, ein Open-World-Titel, der in einer postapokalyptischen Welt spielt, die von Roboterdinosauriern terrorisiert wird, wurde bereits im Februar 2017 für PS4 veröffentlicht. Der Entwickler Guerrilla Games befindet sich im Besitz von Sony, weshalb das Spiel wie alle von Sony in den letzten zwei Jahrzehnten veröffentlichten Spiele ausschließlich auf einer PlayStation-Konsole erhältlich war. Jetzt, drei Jahre später, wird man Horizon: Zero Dawn zum ersten Mal auf einer anderen Plattform spielen können. Es ist zu erwarten, dass das Spiel zum Launch sowohl bei Steam als auch im Epic Games Store veröffentlicht wird und wird damit das erste Guerilla-Spiel auf einer Nicht-PlayStation-Plattform sein, seit Sony das in den Niederlanden ansässige Studio im Jahr 2005 aufgekauft hat.

Zudem wird es das erste große exklusive Spiel eines Sony-Entwicklers sein, das auf den PC kommt. Death Stranding, das im vergangenen November für PS4 auf den Markt kam und später in diesem Jahr auch für den PC erhältlich sein wird, wurde von Sony finanziert und veröffentlicht, aber von einem unabhängigen Studio, Kojima Productions, entwickelt. (Tatsächlich wird die PC-Version von Death Stranding von einer anderen Firma veröffentlicht, 505 Games.) Das französische Studio Quantic Dream, ebenfalls unabhängig, hatte im vergangenen Jahr ein ähnliches Arrangement und veröffentlichte seine Spiele Heavy Rain, Beyond: Two Souls und Detroit: Become Human neben der PS4 auch auf PC, ohne dass Sony daran beteiligt war.

Für die Mehrheit der Publisher wäre die Veröffentlichung eines Spiels auf dem PC keine große Sache, denn die meisten Videospielunternehmen versuchen, ihre Software auf so vielen Plattformen wie möglich bereitzustellen. Für Sony ist dies jedoch ein bemerkenswerter Schritt: seit der Einführung der PlayStation 1 im Jahr 1994 ist nahezu jedes von Sony finanziertes und entwickeltes Spiel exklusiv für eine PlayStation-Plattform erhältlich. Die Strategie von Sony bestand seit jeher darin, den Verkauf von Hardware mit Software zu fördern und umgekehrt. Man würde erwarten, dass sie bei zukünftigen Spielen auf der PlayStation 5, die im Herbst erscheinen wird, denselben Ansatz verfolgen.

Der größte Konkurrent von Sony, Microsoft, äußerte sich offener über seine plattformunabhängige Strategie: Xbox-Chef Phil Spencer sprach häufig darüber, dass er seine Spiele in möglichst viele Hände bekommen möchte – In den letzten Jahren hat Microsoft alle seine Xbox-Spiele auch auf dem PC veröffentlicht. Wird Sony mit einer eigenen Liste exklusiver PlayStation-Produkte nachziehen? Dieser bevorstehende PC-Port von Horizon: Zero Dawn könnte bereits der erste Hinweis darauf sein.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger