Captain Tsubasa: Rise of New Champions – Nationalmannschafts-Update mit vier weiteren Teams

Es dauert nicht mehr lange, bis Fußball-Fans neben FIFA und Pro Evolution Soccer endlich eine Sport-Simulation in den Händen halten dürfen, von der bestimmt jeder schon mal als Kind geträumt hat. Die Rede ist natürlich von Captain Tsubasa, für viele ein Idol aus der Jugend und ein Hauptgrund, warum man im Turnunterricht gegen das runde Leder treten wollte. Noch Ende August steht mit „Rise of New Champions“ erstmals eine Videospiel-Umsetzung bevor, in der ihr nicht nur mit Tsubasa, Misaki und Co. auf dem Platz steht, sondern euch auch mit diversen Jugendnationalmannschaften messen werdet und zwar im Zuge der Weltmeisterschaft. Doch hierfür wird die Vorlage ein wenig abgeändert und mit neuen Teams und Spielern erweitert, weswegen man auch bei Bandai Namco diesbezüglich regelmäßig neue Trailer vorstellt. Wir haben die ersten fünf Teams für euch bereits in einem Beitrag zusammengefasst und nun folgt unser zweites Update, wo wir euch weitere vier Mannschaften näher bringen wollen:

Argentinien

In der Realität wirbelt Lionel Messi durch die gegnerischen Abwehrreihen, innerhalb des Universums von Captain Tsubasa obliegt diese Aufgabe dem offensiven Mittelfeldspieler Juan Diaz. Unterstützt wird dieser auf dem Platz vom Abwehr-Hühnen Galvan und dem flinken Stürmer Alan Pascal. Bereits in der Vorlage standen die drei Stars der japanischen Nationalmannschaft gegenüber, weswegen ein spannendes Duell vorprogrammiert ist.

England

In der Vorlage spielt England nur eine kleine Rolle. Deswegen hat man nur einen Star-Spieler zu verzeichnen, nämlich den muskulösen Abwehr-Giganten und zugleich Kapitän Robson. Entgegen anderen Teams hat man hier fürs erste leider keinen non-canon Spieler kreiert, wo ein Stürmer Marke Wayne Rooney nicht verkehrt gewesen wäre.

Italien

Mit Italien steht auch das nächste europäische Schwergewicht bereit, das in der Vorlage ebenfalls leider nur eine Randerscheinung ist. Als Kapitän und absoluter Star steht Torhüter Zino Hernandez an der Spitze. Unterstützt wird dieser vom eigens für das Spiel geschaffenen Stürmer Leonardo Rusciano. Fans von Salvatore Gentile suchen leider vergeblich, denn der war im Original leider erst später dabei.

Uruguay

In der Realität hat Uruguay trotz seiner geringen Größe sogar zwei Weltmeistertitel zu verbuchen. Bei Turnieren ist man für seine großartigen Stürmer bekannt, dennoch reicht auch das kaum zu einer nennenswerten Mannschaft in Captain Tsubasa. Dennoch steht mit Star-Spieler Ramon Victorino ein Stürmer auf dem Platz, der extrem torgefährlich ist. Später im Manga wirbelt dieser gemeinsam mit seinem genialen Sturm-Partner Ryoma Hino über den Platz, der hier leider ebenfalls fehlt.

Im fertigen Spiel könnt ihr übrigens, wie schon im hier abgebildeten Mobile Game, ein eigenes Traumteam erstellen.

Zu den noch fehlenden Teams zählen die Mannschaften Mexiko, Schweden, Südkorea, Saudi-Arabien und Favorit Brasilien, die ebenfalls namhafte Spieler laut Vorlage haben. Warum wir euch alle Spieler so ausführlich erklären? Das Spiel beinhaltet einen Dream-Team Modus, in dem ihr ein eigenes Team gestalten und anpassen könnt, gespickt mit euren Lieblingsspielern. Damit lassen sich Online- und Offline Partien bestreiten.  

Captain Tsubasa: Rise Of New Champions erscheint am 28.08.2020 für PC, Playstation 4 und Nintendo Switch.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte