BioWare hat bereits mehrmals (unerfolgreich) Entwürfe für ein weiteres Knights of the Old Republic bei EA eingereicht

BioWare arbeitet momentan an Anthem und wird es in circa einem Monat, am 22. Februar, veröffentlichen, aber ein neues Branchengerücht legt nahe, dass es schon länger ein Wunsch des Studios ist, in das Star Wars-Universum zurückzukehren. Vor Mass Effect und Dragon Age war BioWare für seine Star Wars: Knights of the Old Republic-Serie berühmt, die viele nicht nur für zwei der besten Star Wars – Umsetzungen halten, sondern als zwei der besten RPGs überhaupt gelten. Der letzte Eintrag in der Reihe ist das mäßig erfolgreiche MMO-Spinoff Star Wars: The Old Republic, welches von BioWare Austin entwickelt und auch heute noch unterstützt wird.

Nach der Meldung, dass EA ein großes Einzelspieler-Star-Wars-Spiel (Projekt Orca) gecancelt hatte, antwortete Kotaku – Autor Jason Schreier auf die Frage über die Möglichkeit eines neuen Knights of the Old Republic in der Zukunft – seiner Meinung nach hätte BioWare wiederholt versucht, die preisgekrönte Star Wars-Spielserie unter EA wiederzubeleben, hatte jedoch „kein Glück“ dabei, obwohl die Gründe unklar sind. „Sie haben versucht [den Titel] zu verwirklichen“, meinte Schreier, „meines Wissens mehr als nur einmal“, aber er gab keine weiteren Details über die Situation bekannt.

EA besitzt momentan die offizielle Star Wars Lizenz und hat BioWare als Tochter-Studio im Besitz, ein neuer Ableger zu Knights of the Old Republic wäre daher kein Problem. Anscheinend hat BioWare dies EA auch mehrmals vorgeschlagen, jedoch wurde das Angebot abgelehnt, da der Publisher nur Online-Service-basierende Spiele veröffentlichen möchte. Ob sich diese Theorie zu 100% mit der Wahrheit deckt ist unklar, aber es bleibt zu hoffen, dass BioWare mit Anthem genügend Erfolg hat, um Projekte in Zukunft selbst aussuchen zu dürfen.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger