Avatar: Frontiers of Pandora – Wir müssen wohl noch etwas auf das Abenteuer der Na’vi warten

Nachdem Ubisoft die Streichung von Ghost Recon Frontline und zwei unangekündigten Spielen bekannt gegeben hat, hat das Unternehmen auch Avatar: Frontiers of Pandora verschoben, das eigentlich noch in diesem Jahr erscheinen sollte. Jetzt soll es irgendwann im Jahr 2023 erscheinen.

“Wir sind bestrebt, ein innovatives immersives Erlebnis zu liefern, das die Vorteile der Next-Gen-Technologie voll ausschöpft, da diese erstaunliche globale Unterhaltungsmarke eine große mehrjährige Chance für Ubisoft darstellt”, heißt es in einer Erklärung von Ubi. “Wir haben außerdem beschlossen, 2023-24 ein kleineres, unangekündigtes Premium-Spiel zu veröffentlichen, das ursprünglich für 2022-23 geplant war.” Laut Ubisoft ist die Verzögerung “ein Spiegelbild der aktuellen Einschränkungen für Produktionen in der gesamten Branche” und fügt hinzu, dass man “hart daran arbeitet, die effizientesten Arbeitsbedingungen zu schaffen, um sowohl Flexibilität für unsere Teams als auch eine hohe Produktivität zu gewährleisten, während wir den Spielern die besten Erfahrungen liefern.”

Avatar: Frontiers of Pandora befindet sich beim The Division-Studio Massive Entertainment in der Entwicklung und nutzt die firmeneigene Snowdrop-Engine. Es war geplant, Avatar: Frontiers of Pandora zeitgleich mit dem kommenden Kinofilm Avatar: The Way of Water zu veröffentlichen, der am 16. Dezember 2022 erscheint. Regisseur James Cameron hat jedoch eine ganze Reihe von Avatar-Filmen in der Pipeline, sodass Ubisoft Avatar: Frontiers of Pandora vielleicht mit einem dieser Filme verknüpfen kann.

Avatar: Frontiers of Pandora wird im Jahr 2023 für PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC erscheinen.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Nick Erlenhof

Hitoshura, Sith & FOXHOUND-Spectre

No comments yet.

Leave Your Reply