Anthem – Kann das „Cataclysm“ Event dem Loot-Shooter neues Leben einhauchen?

Bei der E3 2017 in Los Angeles galt Anthem noch als geheimer Favorit der Fachpresse, nachdem Bioware mit einem imposanten Trailer den Loot Shooter ankündigte. Doch nach dem Release am 22.Februar 2019 stellte sich schnell Ernüchterung ein, denn von dem damaligen Bildschirmspektakel blieb im fertigen Spiel kaum etwas übrig. Und auch wenn in den ersten Wochen nach Veröffentlichung zahlreiche Spieler Spaß an dem Titel hatten, so machte sich spätestens nach einigen Wochen Langeweile breit. Der Tod eines jeden Loot Shooters ist fehlender Endgame-Inhalt, und entgegen dem Konsolen-Primus Destiny konnte man bei Bioware die Spielergemeinschaft keine 3 Monate bei der Stange halten, ehe man mit seinem ersten großen Update im Mai an den Start gehen wollte. Cataclysm galt als großes Aushängeschild der einstigen Roadmap, und mit fast zweimonatiger Verspätung soll dieses nun demnächst an den Start gehen. Doch worauf dürfen sich Freelancer nun freuen?

Fraglich, ob Spieler noch einmal in ihren Javelin zurückkehren

Das Catacylsm-Event ist kein Zusatzinhalt, der das Hauptspiel permanent erweitert, sondern nur über einen Zeitraum von 8 Wochen läuft. Spieler die bereits an der Beta teilgenommen haben, wurden in ein neues Gebiet entsandt, welches in acht kleine Areale unterteilt war. Dort gilt es diverse Aufgaben und Gegner zu bezwingen, ehe ihr euch dem Endboss namens Vara stellen müsst. Dieser soll noch einmal eine große Herausforderung darstellen, da ihr auf ein Zeitlimit von 15 Minuten beschränkt seid. Gar nicht mal so einfach, denn allzu lange dürft ihr euch dabei nicht im Cataclysm aufhalten. Zudem sollen drei zusätzliche Story-Missionen eine Brücke zwischen dem Hauptspiel und dem Event schlagen, um für eine schlüssige Handlung zu sorgen.

Kann Vara noch einmal das Ruder für Anthem rumreißen?

Obwohl die Grundidee und das Konzept stimmig sind, so bietet auch das bald kommende zeitbegrenzte Event wenige Neuerungen zum Hauptspiel. Ob man damit eine dauerhafte Verbesserung erzielen kann, bleibt in Anbetracht der Umstände fraglich, denn von der zu Release groß angekündigten Roadmap findet sich auf der hauseigenen Anthem-Website kein Sterbenswörtchen mehr. Und selbst wenn die Entwickler noch immer betonen, voll hinter ihrem Spiel und den Plänen zu stehen, so scheint ein abruptes Ende wie bei Mass Effect: Andromeda bevorzustehen. Nicht die feine Art, Electronic Arts.

Anthem ist am 22.Februar 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One erschienen. Wie sich der Loot-Shooter bei uns im Test geschlagen hat, lest ihr HIER.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte