Among Us – Zukünftige Pläne und Updates von den Entwicklern vorgestellt

Geschichten die nur das Internet schreiben kann! Eine davon lautet Among Us, ein Multiplayer-Titel, der bereits im November 2018 das Licht der Welt erblickt hat, nur so richtig wahrgenommen wurde man damals nicht. Änderung sollte sich erst einstellen, als Mediatronic mit ihrem Online-Mehrspieler-Spaß Fall Guys in diesem Sommer an den Start gingen und einen Erfolgslauf lostraten, der auch dem in Vergessenheit geratenen Among Us in die Karten spielen sollte. Streamer auf der ganzen Welt entdeckten plötzlich diese Perle und dominieren seitdem die Charts auf jeglichen Plattformen. Kein Wunder also, dass man beim Entwicklerteam von InnerSloth alle Pläne eines zweiten Ablegers aktuell auf Eis legt und sich seinem Erstlingswerk widmet. In einem kürzlich veröffentlichten Blog-Post sprach man direkt den rosa Elefanten im Raum an und will zukünftig Hackern und Cheatern den Kampf ansagen. Vorerst kann man diesem Thema nur mit Server-Updates entgegenwirken, wobei der Appell an die Spieler gerichtet ist, dass Fehlverhalten unbedingt gemeldet und die Lobby verlassen werden soll. Die Entwickler garantieren, dass eure Geräte und Daten sicher und zu keinem Zeitpunkt in Gefahr sind, egal was man euch droht. Folgende Pläne will man in naher Zukunft verwirklichen:

  • Spieler-Accounts: Bis Dezember will man versuchen, spielergebundene Accounts zu implementieren. Das soll es ermöglichen, toxisches Verhalten oder betrügerische Aktionen zu melden. Auch Freundeslisten sollen in Zukunft nachgereicht werden, um das Matchmaking zu erleichtern.
  • Neue Karte: Bereits seit einiger Zeit ist eine neue Karte in Planung, die an „Henry Stickmin“ angelehnt sein soll. Diese ist aktuell größer als Polus und beinhaltet selbstverständlich auch neue Aufgaben für die Crew-Mitglieder.
  • Lokalisierung und Übersetzung: Zurzeit befinden sich nur eine Handvoll an Sprachen im Spiel wieder, wovon einige noch dazu teilweise falsch übersetzt sind. Deswegen arbeitet man aktuell an professionellen Übersetzungen, um Among Us für noch mehr Spieler zugänglich zu machen. Welche Sprachen das aber genau sind, das will man noch nicht verraten.
  • Farbenblinde Unterstützung: Mit dem aktuellsten Update ist bereits ein farbenblinder Modus veröffentlicht worden. Diesbezüglich überprüft man noch, wie sich dieser im laufenden Spiel schlägt.

Vor einigen Tagen wurde Among Us zudem mit einem neuen Update versehen, das neue Funktionen im Hauptspiel zur Verfügung stellt, die bislang nur Spielern in der Beta-Version zur Verfügung standen. Dazu zählen anonyme Votes während den Meetings, sowie mehrere Einstellungen bei der Taskbar, die normalerweise während der Runde zu sehen ist und zeigt, wie viele Aufgaben bereits erledigt wurden. Diese taktische Komponente kann nun entweder komplett ausgeschaltet oder nur während den Meetings angezeigt werden. Wer sich als Verräter zukünftig also zu lange Zeit lässt, der kann schneller verlieren, als ihm lieb ist.  

Among Us ist am 16.November 2018 für den PC erschienen und wurde damals lediglich von Game Infomer ausführlich mit einer Wertung von 85% getestet.

Teilt uns eure Meinung mit

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte