Zu Lande, zu Luft und zu Wasser – Hands On: The Crew 2 auf der E3 2017

Im Rahmen der E3 2017 in Los Angeles hatten wir die Möglichkeit The Crew 2 zusammen mit einem Entwickler an unserer Seite zu testen. Was es alles an Neuerungen gibt und was The Crew 2 beinhaltet, werden wir euch in den folgenden Absätzen näher bringen.

https://www.ubisoft-press.com

Motornation USA

The Crew 2 bietet, wie bereits sein Vorgänger, ein großes Arsenal an Fahrzeugen aller Hand und eine große Open World Map, die es entweder auf eigne Faust oder zusammen mit Freunden zu erkunden gilt. Wie auch schon im Vorgänger befinden wir uns in einem fiktiven Amerika mit Namen „Motornation“, welches laut Entwicklern diesmal noch größer und noch detaillierter ist als im ersten Teil.

Es gibt haufenweise Events, von klassischen Rennen, über Ziel zu Ziel Rennen bis hin zu Zeit-Rennen ist für jeden etwas dabei. Diese Events werden den Spieler auf verschiedenen Arten herausfordern. Hat man im ersten Teil noch bequem alles hinter seinem Lenkrad erledigen können, hat man in diesem Teil mehrere Möglichkeiten an die Erkundung der großen Open World ran zugehen.

https://www.ubisoft-press.com

Fahrzeug wechseln jederzeit

The Crew 2 bietet erstmals einen Wechsel zwischen motorisierten Spielzeugen. Ob Auto, Boot oder Flugzeug, man bedient, was auch immer man möchte, wann immer man möchte. Das Spiel lässt uns durch gedrückt halten des rechten Thumbsticks, auf der Konsole bei Controllern, ganz einfach und sehr flüssig zwischen Fahrzeugen wechseln. Gerade erst fährt man noch mit seinem Sportwagen durch die Berge Montanas, schon flitzt man mit einem Stuntflugzeug durch die Lüfte. Dieses Feature ist sehr gut implementiert und funktioniert großartig.

Dieses neue Feature gibt natürlich auch den Entwicklern noch mehr Möglichkeiten uns mit Renn Events zu versorgen. Jet Ski Rennen in Miami, eine Jagd durch die Hochhäuser Manhattans oder ein Muscle Car 1/4Meilen Rennen auf der Route 66.

Fahrzeuge müssen natürlich erst freigeschaltet werden und können dann durch unzählige Anpassungsmöglichkeiten individualisiert werden. So mischt sich ein wenig RPG Gefühl mit in das Rennspiel.

https://www.ubisoft-press.com

Amerika, das Land der breiten Straßen

Die Details der Fahrzeuge und der Open World sind realitätsnah designt, können aber den großen Rennspielen wie Forza auf der Xbox oder Gran Turismo nicht das Wasser reichen. The Crew 2 setzt eben statt purem Realismus auf absoluten Renn-Spaß gepaart mit instinktiven Erkundungstrieb. Uns erscheint das Fahrgefühl als gut umgesetzt und das Erkunden der weiten Welten macht große Laune.

Auf der E3 konnten wir uns nach einer Intro-Mission, bei der wir ein Rennen gemischt aus Straßenrennen, Luftrennen und Wasserrennen bestreiten konnten, erst einmal die große Open World in New York anschauen. Danach ging es auch noch in 3 kleine Rennen um die Wurst, bei denen uns gezeigt wurde, dass die eigene Fahrspurwahl ein entscheidender Faktor für Rennen sein kann. Speziell bei Punkt zu Punkt Rennen gibt es überall versteckte Abkürzungen, die jeder für sich entdecken kann.

Natürlich wird es für eingefleischte Rennspiel Fans auch jede Menge Challange‘s geben mit denen ihr euch mit Freunden oder den besten Fahrern des Planeten messen könnt.

Fazit

The Crew 2 setzt mit der „Drive what you want“ Funktion, wie es bspw. schon Steep getan hat, dem Open-World Driving Genre zwar keinen neuen Hut auf, bietet aber eine angenehme Abwechslung zum Vorgänger. Die Open World ist schön anzuschauen und es macht Spaß neue Orte zu entdecken. Das Fahrgefühl stimmt. Inwiefern der Koop Part des Spieles aussieht und was für Möglichkeiten dieser bieten wird, bleibt abzuwarten.

Wir freuen uns schon jetzt auf den Release Anfang 2018 für PC und alle gängigen Konsolen.

Written by: Lukas Kopf

Gaming Enthusiast and Playstation Lover

Blogheim.at Logo