Zodiac: E3 Hands-On Preview

Auf der E3 gab es viele große Titel und neue Ankündigungen. Etwas versteckt, gab es zusätzlich für uns die Möglichkeit ein weniger bekanntes Highlight mit bisher noch nie gezeigten Gameplay Material anzuspielen. Zodiac: Orcanon Odyssey, das neue JRPG von Kazushige Nojima (Story-Autor, Final Fantasy VII) und Hitoshi Sakimoto (Komponist, Final Fantasy Tactics) war für erst mals anspielbar auf der E3. In unserem Preview verraten wir euch, was euch noch 2015 mit dem neuen Projekt der beiden JRPG Größen wird.

Von Hand gezeichnet und Multi-Platform

Das gesamte Spiel ist in 2D gehalten und komplett von Hand gezeichnet worden. Der Stil wirkt vor allem in-game wunderbar umgesetzt und weiß zu überzeugen. Wir konnten einige Abschnitte des Spiels bereits auf einem Tablet anspielen und sind positiv überrascht worden. Der Titel erscheint auf iOS, Android, Playstation 4 und Playstation Vita, wobei sich durch den eigenen Zeichenstil, schon die Tablet Version sehr überzeugend präsentiert hat in Sachen Design und Grafik. Wir haben CEO und Produzent Mario Rizzo auch gleich als erstes gefragt, ob die Speicherstände bei der Multi-Platform Nutzung übertragbar sein werden. Geplant sei es laut Rizzo auf jeden Fall. Die Umsetzung ist hier eher von Sony und co. abhängig wegen der übergreifenden Übertragung der Speicherstände über die verschiedenen Plattformen und deren Servern.

ZOD_LOGO_ORIGINAL

Mario Rizzo hat bereits einige größere Stationen hinter sich in seiner Game-Karriere. Aktuell als Präsident und CEO bei Kobojo aktiv, war er bereits als Head of Free-to-play games bei Ubisoft’s Worldwide Studios angestellt und war auch bereits in höheren Position bei Sony, Electronic Arts, Acony Games und Realtime Worlds. Wir konnten uns nach der Präsentation noch etwas näher mit ihm unterhalten und seinen Erfahrungen aus der Games-Branche lauschen.

Skill-System und Gameplay im Überblick

Ihr steuert eine Party von 3 Charakteren inklusive dem Greif, den man im Hintergrund der Screenshot gut erkennen kann. Eure Charaktere haben als Spezialfähigkeit, die Möglichkeit die Power von 12 verschiedenen Göttern aus dem Spiel zu nutzen. Die einzelnen Skills und Fähigkeiten, lassen sich jederzeit wechseln und das Skill-Menü ist sehr übersichtlich gehalten. Waffen-Drops etc. gibt es nach den meisten Kämpfen, oder wie üblich in JRPG, durch Kisten die in der Karte verteilt sind. Gegner kann man prinzipiell ausweichen, da sie als ein leichter durchsichtiger Effekt im Spiel ersichtlich sind.

IMG_0033

In unserer Anspiel Session haben wir uns durch einen der vielen Dungeons gekämpft inklusive Boss Fight. Hier konnten wir auch zum ersten mal unseren Greif einsetzen, der eher in schwierigeren Boss-Fights zum Einsatz kommt. Die üblichen Status-Effekte und Items, die man aus JRPG gewohnt ist, sind natürlich alle mit dabei. Das Gameplay ist turn-based und sehr intuitiv gehalten. Man weiß schnell was zu tun ist und auch die Fähigkeiten der einzelnen Charaktere sind schnell erlernt.

IMG_0242

 

Falls das Speichersystem gut umgesetzt wird in der finalen Version und es genug Content bieten wird, steht dem Erfolg von Zodiac absolut nichts im Weg. Das Skill und Inventar System ist sehr übersichtlich gehalten, die Kämpfe machen Spaß und vor allem das liebevolle Design überzeugt durchgehend. Wir halten euch natürlich am Laufenden sobald wir näheres zu Zodiac erfahren.

IMG_0193

Zodiac: Orcanon Odyssey erscheint noch 2015 für iOS, Android, Playstation 4 und Playstation Vita.

Unser Interview mit CEO von Kobojo: Mario Rizzo, findet ihr ab sofort auf unserem Youtube Channel:

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.