Xbox One ohne Kinect?

Die nächste 180 Grad Wendung von Microsoft? Kinect wird nicht immer mit der Xbox One verbunden sein müssen. Damit leistet sich Microsoft nach der DRM Geschichte die nächste Kehrtwende.

Wie Kotaku berichtet hat Microsoft’s Marc Whitten zu IGN die Information gegeben, dass Xbox One jetzt doch ohne Kinect laufen wird.

„That said, like online, the console will still function if Kinect isn’t plugged in, although you won’t be able to use any feature or experience that explicitly uses the sensor,“

Auf die Frage wie ausgeschaltet Kinect sein kann, kam natürlich die Antwort „totally off“

„You have the ability to completely turn the sensor off in your settings. When in this mode, the sensor is not collecting any information. Any functionality that relies on voice, video, gesture or more won’t work. We still support using it for IR blasting in this mode. You can turn the sensor back on at any time through settings, and if you enter into a required Kinect experience (like Kinect Sports Rivals for instance), you’ll get a message asking if you want to turn the sensor back on in order to continue.“

Jetzt bleibt natürlich nur noch die Frage: Wird es den Preis beeinflussen? Bleibt Microsoft bei den 499€ oder gibt es doch noch ein Kinect freies Bundle? Wir halten euch natürlich am laufenden.

UPDATE: Kinect wird zwar nicht notwendig sein die Konsole zu benutzen, aber trotzdem noch bei jedem Bundle mit dabei sein, daher immer noch verpflichtend zum kaufen.

ku-bigpicBildquelle: Kotaku

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.