Whispering Willows Playstation 4 Review

Es gab in letzter Zeit einige großartige Indie Titel für die Playstation 4 und auch das Team von Night Light Interactive hat es auf die PS4 geschafft mit ihren Geister Puzzler, Whispering Willows. Was der Titel wirklich für euch bereit hält, könnt ihr bei uns im Testbericht nachlesen.

I ain’t afraid of no ghost

In Whispering Willows tastet ihr euch in üblicher Point and Click-Manier durch schaurige Schauplätze, die nur von Geistern bewohnt werden. Ihr schlüpft in die Rolle der jungen Elena Elhorn, die auf der Suche nach ihrem Vater ist (Der Haushälter des Willow Anwesens) welcher unter mysteriösen Umständen verschwunden ist.

Whispering Willows Fox CK Screen

Elena beginnt ihre Suche in der Nähe des Anwesens und landet plötzlich in einer Höhle, die sich als Katakomben herausstellt. Hier findet sie ein Medallion, was ihr erlaubt in Geisterform, mit den anderen Geistern in der Umgebung zu sprechen und teilweise auch Gegenstände zu erreichen, die für ihre menschliche Form zu weit entfernt sind.

Großartige Umgebungen vs simple Rätsel

Night Light Interactive haben hier wirklich sehr schöne Hintergründe für den 2D Sidescroller designed, nur leider wird das ganze wieder etwas in schlechte Licht gezogen, durch die wirklich simplen Aufgaben und vor allem, schickt euch das Spiel mehrmals durch die selben Gegenden, was das Gameplay viel zu repetitiv macht. Generell wurde das Gameplay eher einfach gehalten. Ihr bewegt euch rein mit den Richtungstasten bzw. Analog Sticks und könnt sonst nur mit dem Touchpad des PS4 Controllers in die Geisterform wechseln und mit R2 sprinten.

Whispering Willows_20150517182403

Das sprinten wird sogar in einigen Stellen benötigt um Gefahren zu entkommen, was dem normalen Point and Click Gameplay, wieder etwas mehr Abwechslung bringt. Prinzipiell ist die Idee mit dem Geist-form Gameplay sehr gut umgesetzt, nur bietet der Titel viel zu wenig Herausforderungen. Die Rätsel sind wirklich enorm simpel gestaltet und die interessanten Gameplay Ansätze, werden sehr unspannend im Spiel eingesetzt.

Whispering Willows_20150517173233

Die einzelnen Schauplätze bieten zum Glück noch einige Charaktere, die etwas zum Story-telling beitragen inklusive der Schriftstücke, die man im laufe des Spiels findet. Hin und wieder kommen ein paar kleinere amüsante Anspielungen vor um die Stimmung etwas aufzulockern, aber eigentlich bietet der Titel durchgehend eine schaurige Kulisse, die durch einem passenden Soundtrack sehr gut untermalt wird.

Fazit

Whispering Willows bietet für einen Indie Titel wirklich großartige Kulissen und auch einen wunderbaren Soundtrack für einen Horror Sidescroller. Auch die Gameplay Ansätze sind wirklich gelungen, werden aber leider zu schlecht eingesetzt und lenken auch zu wenig von den wirklich simplen Aufgaben im Spiel ab. Bei einer Spielzeit von ca. 4 Stunden bietet der Titel zwar genug Content für den Preis, aber die wiederholenden Gebiete und die simplen Rätsel, bieten leider wenig Spielspaß.

Der Titel ist seit dem 30. Juni im Playstation Store für Playstation 4 und Playstation Vita erhältlich.

Wertungsbild 7,1

Positiv

+ Großartige Atmosphäre durch den guten Soundtrack und Umgebungen

+ Schöne Story

+ Interessanter Zeichenstil

Negativ

– Viel zu leichte Puzzle Aufgaben

– Gameplay wird schnell zu repetitiv

 

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.